Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

26. September 2016
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Online-Artikel bekommen Ablaufdatum

Online-Artikel bekommen Ablaufdatum

Der höchste Gerichtshof Italiens sieht eine 2-jährige Frist.

Bislang gab es keine Festlegungen, wie lange ein einmal online gestellter Artikel auch online bleiben darf oder sollte. Wer immer etwas dagegen hatte, daß ein bestimmter Artikel weiterhin verfügbar ist, der hatte eher schlechte Karten und konnte nur auf das Einsehen der publizierenden Seite hoffen oder einen langwierigen Prozeß starten.

Anzeige

2 Jahres-Frist

Doch nun könnte es für Online-Medien und natürlich auch Blogger neue Bedingungen geben, und das europaweit. Der höchste Gerichtshof von Italien hat jüngst ein Urteil gefällt, in dem es für journalistische Artikel ein Ablaufdatum von 2 Jahren sieht. Nach …mehr →

10. Juni 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für 8 Jahre Informelles.de

8 Jahre Informelles.de

Im Juni 2007 ging Informelles.de an den Start.

Kaum angefangen, sind schon 8 Jahre vergangen. Der erste Blog-Eintrag datiert vom 10. Juni 2007 und beschäftigte sich mit den völlig übertriebenen Sicherungsmaßnahmen für den G8-Gipfel in Heiligendamm. Damals war ein gewisser Wolfgang Schäuble Bundesinnenminister. Der treibt noch heute sein Unwesen, auch die Kanzlerin ist noch immer im Amt. Und der dieser Tage durchgeführte G7-Gipfel (mit Rußland hat man auf Geheiß der USA vorerst gebrochen) auf Schloß Elmau in Bayern toppte alles bisher dagewesene an Sicherheitsfanatismus und Steuergeldverschwendung.

Rund 1.700 Artikel hier im Blog, 2.800 Kommentare, über 3.200 Tweets auf Twitter und …mehr →

8. August 2011
von Informelles
2 Kommentare

Innenminister Friedrich – Mut zur Wissenslücke.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erkennt im Internet das Böse und zeigt Mut zur Wissenslücke.

Am vergangenen Wochenende erschien im SpiegelOnline ein Interview mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU). Daß Friedrich seinerzeit nur als Notnagel ins Amt kam, er durfte de Maizière ersetzen, der wiederum für den Plagiator zu Guttenberg ins Verteidigungsministerium wechselte, läßt er in diesem Interview klar durchblicken. Stammtischparolen, Polemik und Halb- bzw. Nichtwissen triefen aus jeder Zeile des Textes.
So fordert Friedrich allen Ernstes ein „Ende der Anonymität im Netz“, „Blogger sollen mit offenem Visier argumentieren“ und „Die Grundsätze der Rechtsordnung müssen auch im Netz gelten“. „Blogger hangeln sich …mehr →

1. August 2011
von Informelles
1 Kommentar

Umfrage: Abwesenheit bloggen oder twittern?

Sollte man seine Abwesenheit bloggen, twittern oder bei Facebook bekanntgeben?

Die Frage stellt sich jedes Jahr aufs Neue: Sollte man in seinem Blog bekanntgeben, daß man im Urlaub ist? Sollte man twittern, daß man sich gerade auf dem Time Square befindet? Oder sollte man genau das unterlassen, weil diese Informationen für gewisse Zeitgenossen im wahrsten Sinne des Wortes sehr wertvoll sein könnten?

Viele Blogger tun es und weisen ihre Stammleser darauf hin, daß in den nächsten Wochen keine neuen Artikel erscheinen werden, weil der Jahresurlaub ansteht. Doch was als Service für die Leser gedacht ist, könnte schnell nach hinten losgehen. …mehr →

20. April 2009
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Blogger läßt Börse zittern

Blogger läßt Börse zittern

Ein Blogger aus den USA sorgt für fallende Kurse an den Börsen.

Auf seinem Blog (das hier absichtlich nicht verlinkt wird) kündigte der Blogger an, die Ergebnisse eines Stress-Tests der wichtigsten US-Banken vorliegen zu haben. Demnach seien 16 der 19 größten US-Banken „technisch insolvent“ und er wisse, um welche Banken es sich handele. Außerdem drohe 1.800 kleineren Geldinstituten in kurzer Zeit das Aus.

Die Börsen reagierten äußerst nervös auf diese dubiose Meldung und die Aktienkurse gingen trotz einiger anderer positiver Nachrichten, bspw. der Bank of Amerika, die einen Milliarden-Gewinn(!) vermelden konnte, stark auf Talfahrt.

Der dubiose Blogger, der diese Nachrichten …mehr →