Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

4. Juli 2017
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Armut im Sommer: Für jeden Fünften gibt es keine Urlaubsreise

Armut im Sommer: Für jeden Fünften gibt es keine Urlaubsreise

Die Steuerpolitik der Union macht die Menschen ärmer.

Deutschland ist ein reiches Land. Das stimmt, leider ist der Reichtum sehr ungleich verteilt. Während es sich wenige Reiche gutgehen lassen, wissen viele Menschen gar nicht mehr, wie sie die ganz alltäglichen Ausgaben, wie Miete, Essen und Bildung finanziert bekommen. Davon ganz besonders betroffen sind Familien mit Kindern.

Engagiert Euch!: Im Gespräch mit Gilles Vanderpooten*
  • Stéphane Hessel
  • Herausgeber: Ullstein Hardcover
  • Auflage Nr. 12 (15.07.2011)
  • Taschenbuch: 64 Seiten

[Letzte Aktualisierung am 15.06.2019 um 05:11 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von

…mehr →

29. Mai 2017
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Die 15 besten Tipps und Tricks, wie man im Urlaub sparen kann.

Die 15 besten Tipps und Tricks, wie man im Urlaub sparen kann.

Ein Urlaub kann manchmal sehr teuer werden, und sogar manchmal unabhängig davon, wo man ihn verbringt. Aber man möchte die Zeit auch genießen, besonders dann, wenn man das ganze Jahr in der Arbeit im Office verbracht hat.

Nicht alle haben aber die Möglichkeit, so viel Geld auszugeben, wie sie wollen. Und genau für diejenigen ist dieser Artikel. Hier werden Sie die 15 besten Tipps, wie man im Urlaub sparen kann, erfahren.

Aber bevor wir anfangen, möchten wir Ihnen über eine Möglichkeit erzählen, wie man überhaupt für einen Urlaub Geld verdienen kann. Um das zu machen, ist es möglich, Spielcasino Spiele …mehr →

15. Dezember 2016
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Softwarelösungen für die Personaleinsatzplanung made in Germany

Softwarelösungen für die Personaleinsatzplanung made in Germany

Eine softwarebasierte Personaleinsatzplanung ist zeitgemäß und spart Zeit und Geld.

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Früher war es ganz normal, bei einem Arbeitgeber von der Lehre bis zur Rente sein Berufsleben zu verbringen, und ebenso so üblich war eine starre Arbeitszeit von 09 Uhr bis 17 Uhr von Montag bis Freitag. Flexibilität in der Einsatzplanung war nicht nur weitgehend unüblich, sie wurde sogar geradezu als störend empfunden.

Die moderne Arbeitswelt kommt ohne Flexibilität gar nicht mehr aus. Und diese Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten wird heutzutage von jedem Arbeitnehmer und jeder Arbeitnehmerin verlangt, besonders …mehr →

15. April 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Peinlicher Imagefilm soll für Niedersachsen werben

Peinlicher Imagefilm soll für Niedersachsen werben

Touristik-Video löst Hohn und Spott aus.

Niedersachsen ist ein Reiseland. Neben Bayern und Mecklenburg-Vorpommern ist auch Niedersachsen eines der wichtigsten Reiseziele für innerdeutsche Urlaube. Die Nordsee-Küste mit ihrem ganz speziellen Klima, die ostfriesischen Inseln, der Harz und die sich über große Teile des Landes erstreckende Heide-Landschaft locken alljährlich Millionen Touristen in den Norden Deutschlands.

Damit dies auch in Zukunft so bleibt und die Gästebetten immer gut ausgelastet sind, dafür will unter anderem die TourismusMarketing Niedersachsen sorgen. Mit entsprechenden Werbemaßnahmen soll ein bestimmtes Image aufgebaut und die Urlauber angelockt werden. Dafür wurde nun auch ein – nennen wir es ganz spezielles …mehr →

1. August 2011
von Informelles
1 Kommentar

Umfrage: Abwesenheit bloggen oder twittern?

Sollte man seine Abwesenheit bloggen, twittern oder bei Facebook bekanntgeben?

Die Frage stellt sich jedes Jahr aufs Neue: Sollte man in seinem Blog bekanntgeben, daß man im Urlaub ist? Sollte man twittern, daß man sich gerade auf dem Time Square befindet? Oder sollte man genau das unterlassen, weil diese Informationen für gewisse Zeitgenossen im wahrsten Sinne des Wortes sehr wertvoll sein könnten?

Viele Blogger tun es und weisen ihre Stammleser darauf hin, daß in den nächsten Wochen keine neuen Artikel erscheinen werden, weil der Jahresurlaub ansteht. Doch was als Service für die Leser gedacht ist, könnte schnell nach hinten losgehen. …mehr →