Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

Urlaub über alles.

Warum viele Corona Tests sinnlos sind und keine echte Aussage über Infektionen machen.

Der Sommer steht bevor und viele Menschen scheinen nur noch ein Ziel zu kennen: Die Fahrt in den Urlaub. Corona hin oder her.

Anzeige

So kann man es derzeit auch in Nordrhein-Westfalen, Landkreis Gütersloh beobachten. Nach dem es im vom Lockerungs-Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) regierten Bundesland NRW zu einem Corona Ausbruch im Fleischwerk der Firma Tönnies gekommen ist und Rheda-Wiedenbrück damit zu einem echten Corona Hotspot allererster Güte geworden ist, scheinen die Bewohner trotzdem nur ein Ziel zu haben. Schnell einen Corona Test machen, damit dem heiß geliebten Urlaub nichts im Wege steht.

Nach Bekanntwerden der über 2.000 Corona Infektionen im Tönnies Werk haben einige andere Bundesländer nämlich sofort reagiert, und Menschen aus dem betroffenen Landkreis praktisch ausgesperrt, es sei denn sie können einen aktuellen negativen Corona Test vorlegen. Auch aus Österreich und anderen Regionen im Ausland kommen erste Anzeichen, dass Reisende aus Regionen mit Corona Ausbrüchen nicht mehr erwünscht sind.

Zögerlicher Laschet

Normalerweise hätte man sofort nach Bekanntwerden der Corona Infektionen im Landkreis Gütersloh einen umfassenden Shutdown anordnen und durchsetzen müssen. Armin Laschet ließ jedoch wertvolle Zeit verstreichen und sah sich erst einige Tage später dazu genötigt, die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten. Den Menschen dabei reinen Wein einzuschenken und ihnen klar zu machen, dass sie in diesem Jahr vielleicht einmal auf einen Urlaub außerhalb der Heimat verzichten müssen, dazu wahr Laschet nicht in der Lage. Schließlich vergrault man ungern die eigenen Wähler.

So gibt es jetzt im Landkreis Gütersloh und dem benachbarten LK Warendorf zwar einen Shutdown, fast so wie er bundesweit Anfang März galt, zu einem echten Lockdown mit Reisebeschränkungen für die Gütersloher Bevölkerung hat es aber nicht gereicht. Nun dürfen die Kinder nicht mehr zur Schule und in die Kita und die Museen, Kinos und Bars sind wieder geschlossen. Niemand hält aber die Menschen aus dem LK Gütersloh davon ab, irgendwo außerhalb des eigenen Landkreises ihren Urlaub zu verbringen und dabei das Coronavirus lustig über ganz Deutschland und Europa zu verteilen.

Corona Test

Laschet ging sogar soweit, allen Menschen, die aktuell in den Urlaub starten wollen – Ende der Woche beginnen zufällig in NRW die Schulferien – einen kostenlosen Corona Test zu versprechen, damit diese im Zweifel am Urlaubsort beweisen können, dass sie nicht infiziert sind. Die Kosten für diese Test sollen die Krankenkassen tragen.

Corona Test | Bild: Shafin_Protic, pixabay.com, Pixabay License

Corona Test | Bild: Shafin_Protic, pixabay.com, Pixabay License

Dies ist in vielerlei Hinsicht Unsinn. Zunächst wären da die Kosten. Ein sogenannter PCR Test kostet rund 150 Euro. Diese Kosten werden von den Krankenkassen bislang nur übernommen, wenn ein triftiger Grund für den Test vorliegt. Eine bevorstehende Urlaubsreise fällt sicher nicht darunter. So dürfte vielen Menschen nach der Rückkehr aus dem Urlaub unliebsame Post von deren Krankenkasse ins Haus flattern.

Doch dies ist nur ein Aspekt. Viel wichtiger ist die Erkenntnis, dass die meisten der jetzt im Schnellverfahren durchgeführten Tests wohl keine sicheren Aussagen über den tatsächlichen Infektionsstatus der Menschen machen. Das liegt daran, dass die PCR Tests nur zu einem bestimmten Zeitpunkt der Probeentnahme sichere Ergebnisse liefern. Wird dies nicht beachtet, werden mit Sicherheit große Mengen an falsch negativen Testergebnissen entstehen und die Urlauber und die Urlaubsregionen in falscher Sicherheit wiegen. Das Corona Virus kann sich so fröhlich weiter verbreiten.

Für einen PCR Test sind folgende Punkte wichtig:

  1. Die absolut korrekt durchgeführte Probeentnahme tief im Rachen oder tief in der Nase.
  2. Rachen- oder Nasenabstriche können nur zu einem bestimmten Zeitpunkt verlässliche Ergebnisse liefern. Bei gerade erst erfolgten Infektionen sind keine verlässlichen Ergebnisse möglich.
  3. Der optimale Zeitpunkt für eine Probeentnahme ist der achte Tag nach der Infektion. Davor und danach besteht die große Gefahr für falsch negative Ergebnisse.

Ein PCR Test ist deshalb nur eine Momentaufnahme. Daher sollte unbedingt ein zweiter Test nach einigen Tagen durchgeführt werden, um wirklich sicher zu gehen.

Die zweite Welle

All das wird in den Corona Hotspots in NRW bislang nicht beachtet. Sollten sich Menschen erst vor wenigen Tagen mit Corona infiziert haben, dann wird ihr Corona Test trotzdem mit großer Wahrscheinlichkeit negativ ausfallen. Ganz einfach, weil der Test zu früh oder auch zu spät durchgeführt wurde. Diese Menschen werden dann in den Urlaub fahren und ihr vermeintlich negativer Corona Test wird der Türöffner zum Urlaubsglück sein. Weniger Glück haben allerdings die Menschen, die am Urlaubsort auf diese Urlauber treffen und sich bei ihnen anstecken.

So ist garantiert, dass die zweite Corona Welle ungehindert durch Deutschland und anderswo rollen kann. Und das alles nur, weil Armin Laschet (CDU) Angst vor Verantwortung hat.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon Kurze Antworten auf große Fragen
Bestseller Nr. 2 bei Amazon Big Ideas. Das Politikbuch: Wichtige Theorien einfach erklärt

[Letzte Aktualisierung am 30.11.2020 um 14:40 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.