Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

Wie man auch in der kommenden Saison alle Bundesligaspiele sehen kann

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Vergabe der Übertragungsrechte für die erste und zweite Bundesliga für das Jahr 2021 bekannt gegeben. Die meisten Spiele werden weiterhin auf Sky übertragen. Auch der Streaminganbieter DAZN hat sich wie erwartet erneut Rechte gesichert. Dabei neu eingestiegen ist der Fernsehsender SAT.1, der nun ausgewählte Spiele im Free-TV ausstrahlen wird. Bei der Übertragung der zweiten Liga hat sich wenig geändert, allerdings gibt es ab der Saison 2021 kein Montagsspiel mehr.

Fußball ist nicht nur bei Fans gefragt

Der Fußball gilt als einer der weltweit beliebtesten Sportarten. Schon immer wurden vor allem Fußballspiele live im TV ausgestrahlt. Bei wichtigen Spielen wird oft sogar im Radio in Echtzeit Bericht erstattet. Keine andere Sportart ist demnach so häufig in den Medien vertreten wie der Fußball. Und auch die Plattformen für Sportwetten bestätigen dies. Anbieter wie bet365 verfügen demnach über eigene Fußball-Wettkategorieren, in denen im Normalfall mehr Wettquoten zu Fußballspielen angeboten werden, als zu einer anderen Sportart – egal, ob nationale oder aber internationale Spiele. Kein Wunder also, dass sich auch Unternehmen wie Sky oder DAZN für die Rechte an einer Ausstrahlung des Sports streiten.

Sky behält die Konferenz

Der Pay-TV-Sender Sky wird auch in der kommenden Saison die Bundesligapartien am Samstag sowohl in der Konferenz als auch als Einzeloptionen übertragen. Dabei kann zwischen den Endgeräten Fernseher, PC oder Smartphone bzw. Tablet gewählt werden. Es gibt verschiedene Angebote für die einzelnen Geräte, wobei der digitale Zugang beim Kauf des TV-Pakets immer enthalten ist. Umgekehrt sind einzelne Streamingangebote für PC oder Smartphone günstiger, allerdings ist dann der Empfang der Bundesligaspiele im TV nicht möglich.

DAZN zeigt weiterhin die Spiele am Freitag und Sonntag

Das Streamen der Bundesligaspiele auf dem PC hat den großen Vorteil, dass dabei parallel noch das Smartphone benutzt werden kann. So kann man einerseits mit seinen Freunden nach Herzenslust über das Spiel schreiben und seine persönliche Meinung zu Torchancen und Aufstellung der eigenen Mannschaft kundtun.

SAT.1 zeigt nun auch die Bundesliga

Jahrzehntelang lief die Zusammenfassung des Bundesligaspieltags am Samstag auf SAT.1. Dann verlor der Privatsender jedoch die Rechte an die ARD, fortan lieferte die Sportschau im Ersten die Zusammenfassungen, während SAT.1. komplett auf Bundesligafußball verzichtete. Nun ist der Münchner Privatsender allerdings wieder eingestiegen und zeigt ausgewählte Erstliga-Partien am 1., 17. und 18. Spieltag. Außerdem läuft der Supercup beim Münchner Privatsender, der sich darüber hinaus die Rechte an den Relegationsspielen gesichert hat. In der diesjährigen Saison hatte noch das ZDF die Rechte für diese Spiele innegehabt.

Sport 1 zeigt weiterhin ein Zweitligaspiel

Ein fester Bestandteil des Programms beim Sportsender Sport1 ist seit Jahrzehnten die Übertragung des Montagsspiels der zweiten Bundesliga. Daran wird sich auch zur kommenden Saison nichts ändern, außer der Tag. Denn weil die DFL die Abschaffung aller Montagsspiele beschlossen hat, wird Sport 1 den nun neu geschaffenen Spieltermin am Samstagabend um 20:30 Uhr übertragen. Die Zweitrechte der Samstagabendpartie hat sich die ARD gesichert, sodass dort eine Zusammenfassung des jeweiligen Spiels einige Stunden nach Abpfiff laufen wird.

Auch für die kommende Saison sind zwei Abos nötig

Eines hat sich durch die Neuvergabe der Übertragungsrechte der Bundesliga nicht geändert: Man braucht auch weiterhin zwei kostenpflichtige Abos, um wirklich jedes Spiel der ersten und zweiten Bundesliga live verfolgen zu können. Doch Fußballromantiker können sich immerhin mit dem Gedanken trösten, dass die Sportschau am Samstagabend in der ARD weiterhin Teil der deutschen Fernsehunterhaltung bleibt. Darüber hinaus wird auch das ZDF wie gewohnt zu später Stunde im „aktuellen Sportstudio“ noch einmal die Ereignisse des Spieltags am Samstagabend in aller Ausführlichkeit aufarbeiten.

Kommentare sind deaktiviert.