Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

2. Oktober 2012
von Informelles
Kommentare deaktiviert für AKW-Stresstest: wie erwartet negativ.

AKW-Stresstest: wie erwartet negativ.

Atomkraftwerke in Europa sind erschreckend unsicher.

Engagiert Euch!: Im Gespräch mit Gilles Vanderpooten*
  • Stéphane Hessel
  • Herausgeber: Ullstein Hardcover
  • Auflage Nr. 12 (15.07.2011)
  • Taschenbuch: 64 Seiten

[Letzte Aktualisierung am 18.06.2019 um 04:10 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]

Zu diesem Ergebnis kam ein Stresstest, der einige AKW in Europa, der Schweiz und der Ukraine unter die Lupe genommen hat. Demnach weisen die Atommeiler schwere Mängel auf. Auch in Deutschland. Die Sicherheitstandards, mit denen die einzelnen AKW betrieben werden, unterscheiden sich dazu noch erheblich. …mehr →

13. März 2012
von Informelles
1 Kommentar

S21: Stresstestsoftware war fehlerhaft

Die bei Stuttgart 21 verwendete Stresstestsoftware wies Fehler auf.

Wer hätte das gedacht!? Die Software, mit der die verkehrstechnische Leistungsfähigkeit des geplanten unterirdischen Bahnhofs Stuttgart 21 getestet wurde, enthielt einen Fehler. Dieser Fehler machte sich vorallem zu Gunsten der Bahn bemerkbar. Wer hätte das gedacht!?

Die Software „Railsys“ der Firma RMCon aus Hannover ist fehlerhaft im Bereich des Zeitpunktes der Signalstellung bei der Ausfahrt von Zügen aus dem Bahnhof. Besonders bei verspäteten Zügen macht sich der Fehler bemerkbar und führt zu einer real nicht vorhandenen Kapazitätssteigerung. Die Simulation von Stuttgart 21 ermittelte also eine Leistungsfähigkeit, die der Untergrund-Bahnhof nie haben …mehr →

20. April 2009
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Blogger läßt Börse zittern

Blogger läßt Börse zittern

Ein Blogger aus den USA sorgt für fallende Kurse an den Börsen.

Auf seinem Blog (das hier absichtlich nicht verlinkt wird) kündigte der Blogger an, die Ergebnisse eines Stress-Tests der wichtigsten US-Banken vorliegen zu haben. Demnach seien 16 der 19 größten US-Banken „technisch insolvent“ und er wisse, um welche Banken es sich handele. Außerdem drohe 1.800 kleineren Geldinstituten in kurzer Zeit das Aus.

Die Börsen reagierten äußerst nervös auf diese dubiose Meldung und die Aktienkurse gingen trotz einiger anderer positiver Nachrichten, bspw. der Bank of Amerika, die einen Milliarden-Gewinn(!) vermelden konnte, stark auf Talfahrt.

Der dubiose Blogger, der diese Nachrichten …mehr →