Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021: Prognose, Hochrechnung und Ergebnis

| 1 Kommentar

Heute wählt Sachsen-Anhalt ein neues Landesparlament #ltwsa21.

Warum diese Wahl in einem östlichen Bundesland große Auswirkungen auf den Bund und die im Herbst bevorstehende Bundestagswahl haben soll, erfährst du hier.

Anzeige

Sachsen-Anhalt, das Bundesland, das die allermeisten wohl nur vor der Durchfahrt auf der Bundesautobahn A2 auf dem Weg von Hannover nach Berlin kennen, wählt heute einen Landtag in Magdeburg. Das Land liegt im Osten der Bundesrepublik, aber nur politisch gesehen. Rein geografisch betrachtet, liegt Sachsen-Anhalt ziemlich in der Mitte des nunmehr seit 30 Jahren wiedervereinigten Deutschlands. Von der Wiedervereinigung, die gleiche Verhältnisse versprach, merkt zwischen Magdeburger Börde und dem Chemiedreieck Halle/Bitterfeld allerdings sehr wenig. In den prognostizierten blühenden Landschaften blüht nur der Rost auf den abgewickelten und vielfach mit Kalkül platt gemachten Industrieanlagen.

Von der Deindustrialisierung nach der Wende hat sich Sachsen-Anhalt lange nicht erholt. Die massenhafte Abwanderung war davon eine Folge. Vor allem junge, gut gebildete und zudem weibliche Arbeitskräfte sind in andere Bundesländer abgewandert. Zurück blieben die Alten und alleinstehende Männer. In manchen Regionen sollen – rein statistisch betrachtet – auf eine Frau zwei Männer kommen. In den letzten Jahren gibt es zwar so etwas wie eine Rückkehrer-Bewegung, doch dieses Missverhältnis konnte nicht gut gehen. Dessen Folgen sind heute offen sichtbar: Die rechten Parteien haben großen Zulauf, hauptsächlich von den allein stehenden Männern und von Wendeverlierern.

Landtagswahl Ausgangslage

Auch die heutige Landtagswahl wird dies wohl wieder bestätigen. Rechten Parteien, hierbei vor allem der AfD werden große Stimmenanteile vorhergesagt. Und die meisten der AfD-Wähler wählen diese Partei nicht trotz, sondern wegen des Parteiprogramms.

Die AfD hat es geschafft, sich in den letzten Jahren als der Verteidiger der Ostdeutschen aufzuspielen und in das Gedächtnis mancher Menschen zu brennen. Dabei hat sie es gar nicht schwer. Sachsen-Anhalt kennen viele Menschen, wie gesagt nur vom Autobahn-Transit, und auch die große Politik hat dieses Bundesland bis heute vernachlässigt. Während viele Thüringen, Sachsen, Berlin, Brandenburg und auch Mecklenburg-Vorpommern zumindest von Namen her noch kennen, oder vom Urlaub, herrscht bei Sachsen-Anhalt meist Ratlosigkeit. Wofür das Land steht oder was es außer der paar A2-Kilometer und ein paar schön herausgeputzter Fachwerk-Städtchen im Harz noch zu bieten hat, das geht den meisten Menschen völlig ab.
Die Sachsen-Anhalter selbst wissen mit ihrem nach der Wende mit den Resten der DDR zusammengewürfelten Bundesland nichts anzufangen. Das fängt schon bei der Frage an, ob es denn nun korrekt Sachsen-Anhalter oder Sachsen-Anhaltiner heißt. Eine echte Identität ist bis heute nicht gewachsen, sie fühlen sich vor allem als Ostdeutsche.

Die Bundespolitik und die westdeutsch bestimmte Medien-Öffentlichkeit hat Sachsen-Anhalt zumeist ignoriert, nicht verstanden oder fehlinterpretiert. Nur regelmäßig alle 4 Jahre schaut man völlig überrascht auf die Wahlumfragen, die rechten Parteien jedesmal große Stimmanteile vorhersagen und spricht den Menschen im Osten eine demokratische Gesinnung ab.

Wahlvorhersage SA LTW 2021

So wird es auch nach dieser Landtagswahl mit großer Sicherheit wieder laufen, denn die aktuelle Wahlvorhersage scheint die Vorurteile zu bestätigen.

Im Einzelnen sieht die letzte Wahlumfrage für die Sachsen-Anhalt Landtagswahl 2021 so aus:

  • CDU: 27 Prozent (2016: 29,8 %)
  • AfD: 26 Prozent (2016: 24,3 %)
  • Linke: 12 Prozent (2016: 16,3 %)
  • SPD: 10 Prozent (2016: 10,6 %)
  • Grüne: 8 Prozent (2016: 5,2 %)
  • FDP: 7 Prozent (2016: 4,9 %)
  • Sonstige: 10 Prozent
Landeswappen von Sachsen-Anhalt

Landeswappen von Sachsen-Anhalt

Demnach wird es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der CDU und der AfD um den Titel stärkste Kraft im sachsen-anhalter Landtag geben. Eine Regierungsbeteiligung der AfD wird aber trotzdem nicht geben. Eine Wiederholung der Farce von Thüringen, wo sich eine Minderheitsregierung von den Rechten ins Amt verhelfen lässt, droht in Magdeburg wohl nicht, waren doch bereits die letzten Koalitionen vor allem darauf bedacht, eine Mitbestimmung jeglicher Art der Rechten zu verhindern. Daran sollte auch diese Wahl nichts ändern.

Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) führt seit 2016 eine Koalition aus CDU, SPD und Grüne an. Diese “Kenia-Koalition” war ein Novum in der Bundesrepublik, die dem damaligen Wahlergebnis der AfD mit 24,3 Prozent der Stimmen geschuldet war.

Ob Reiner Haseloff (CDU) weiterhin an der Macht bleiben und in welcher Regierungskoalition das passieren kann, werden die Ergebnisse am heutigen Tag nach der Schließung der Wahllokale zeigen. Sollten sich die Vorhersagen allerdings bestätigen, dann wird es sehr knapp für die “Kenia-Koalition”. Vielleicht wird man gezwungen sein, einen weiteren Partner ins Boot zu holen. Falls die Liberalen den Sprung ins Landesparlament schaffen, könnte die FDP direkt in Regierungsverantwortung kommen. Andernfalls blieb rein rechnerisch nur noch die Linke. Eine Koalition aus CDU und Linke ist jedoch bis jetzt unvorstellbar, von beiden Seiten.

Egal, wie die Wahl letztlich konkret ausgeht, sie ist die letzte Landtagswahl und damit der letzte große Testlauf vor der Bundestagswahl im September. Jede Partei wird versuchen, aus dieser Wahl Vorteile für sich für den Herbst zu deuten. Nur deshalb hat die heutige Landtagswahl in Magdeburg so eine große mediale Aufmerksamkeit, um Sachsen-Anhalt selbst geht es dabei wieder einmal nicht.

Prognose und Hochrechnungen

Die aktuelle Prognose für die Sachsen-Anhalt Landtagswahl 2021, die von den TV-Anstalten kurz nach der Schließung der Wahllokale veröffentlicht wurde, sieht so aus:

  • CDU: 36 Prozent
  • AfD: 22,5 Prozent
  • Linke: 11 Prozent
  • SPD: 8,5 Prozent
  • Grüne: 6,5 Prozent
  • FDP: 6,5 Prozent
  • Sonstige: 9 Prozent

Diese Prognose beruht auf den Aussagen der Wahlberechtigten direkt nach der Stimmabgabe im Wahllokal. Das bedeutet dass diese Wahl-Prognose dem endgültigen Ergebnis schon sehr nah kommt.

Hochrechnung für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021

(Stand 19:57 Uhr)

  • CDU: 36,6 Prozent
  • AfD: 22,0 Prozent
  • Linke: 11,0 Prozent
  • SPD: 8,4 Prozent
  • Grüne: 6,0 Prozent
  • FDP: 6,5 Prozent
  • Sonstige: 9,5 Prozent

Sitzverteilung

  • CDU: 34
  • AfD: 20
  • Linke: 10
  • SPD: 8
  • Grüne: 5
  • FDP: 6

Ergebnis

Nach den Zahlen der Hochrechnung wäre die Weiterarbeit der jetzigen Regierung aus CDU, SPD und Grüne möglich.

Die FDP hat erstmals seit 10 Jahren wieder den Sprung in den Landtag in Magdeburg geschafft, das könnte dazu führen, dass Haseloff sich um eine andere Koalition bemüht. Vielleicht wäre am Ende sogar eine Große Koalition aus CDU und SPD möglich. Denkbar ist auch eine Koalition aus CDU, SPD und FDP oder aus CDU und SPD und Grüne.

Aufgrund einiger zu erwartender Überhangmandate und der wegen Corona vielen per Briefwahl abgegebenen Stimmen, wird erst sehr spät am Abend ein verlässliches Wahlergebnis der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2021 vorliegen.

Der Wahlabend in Magdeburg bleibt also spannend, da es auf den einen Sitz mehr oder weniger im Landtag ankommt, da dieser entscheidet, wie die nächste Landesregierung aussehen kann.

Für die Bundestagswahl hat die heutige Wahl allerdings kaum eine Auswirkung, es war eine Landeswahl. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass vielen Wählern sehr daran gelegen ist, die AfD möglichst klein zu halten. Daher haben sie ihre Stimme der CDU gegeben, obwohl sie unter anderen Umständen diese wohl nicht präferiert hätten. Und das ist – auch im Hinblick von knapp 23 Prozent für die AfD – ein echter Lichtblick.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon

[Letzte Aktualisierung am 16.06.2021 um 12:55 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Ein Kommentar

  1. Pingback: BINGO! Gewinnzahlen von heute, Sonntag den 06.06.2021 » Onlinegewinnen.info 🍀 ✓

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.