Schlagloch-Soli: So funktioniert Politik.

April 24, 2014 Informelles.de | Kategorie: Politik

Verhalten, wie auf einem Basar.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat die Ostertage hervorragend für sich genutzt. Mit der “Idee” der Einführung eines “Schlagloch-Soli” hat er wichtige PR für sich gemacht. Schließlich sind auch schlechte Nachrichten besser als gar keine Nachrichten. Und als Politiker aus dem drögen Norden hat man es bewiesenermaßen etwas schwer, in die Top-Nachrichten zu kommen, für die weitere politische Laufbahn ein eher suboptimaler Zustand.

Doch mit seinem ”Schlagloch-Soli” hat sich Albig auch in den Dienst für die Partei gestellt, auch nicht ganz unwichtig, wenn man später mal in der Bundespolitik mitmischen will. Mit der “Idee” der Infrastruktur-Abgabe soll der Weg zur Einführung der PKW-Maut weiter geebnet werden. Da sich die SPD immer gegen eine allgemeine PKW-Maut gestellt hat, im Koalitionsvertrag aber genau eine solche mit CDU und CSU vereinbart hat, muß sie nun alles versuchen, den eigenen Mitgliedern und Anhängern die PKW-Maut irgendwie schmackhaft zu machen. ..lies den Rest des Artikels »


Hartz4: Kleinbeträge sollen nicht mehr eingetrieben werden.

April 22, 2014 Informelles.de | Kategorie: Gesellschaft

Die Bundesagentur für Arbeit will zukünftig Überzahlungen erst ab 50 EUR zurückfordern.

Gesunder Menschenverstand wägt ab zwischen Aufwand und Nutzen. Daß dies nicht immer der Fall ist, wenn es sich um behördliche Vorgänge handelt, hat sicherlich schon jeder am eigenen Leib verspüren müssen. So wurde bisher auch bei der Agentur für Arbeit verfahren. Selbst kleinste Beträge, die ein Arbeitsloser aus den verschiedensten Gründen zu viel bekommen hat, wurden rigoros zurückgefordert. Daß dies schon allein wegen der Bankgebühren, nicht jeder hat ein kostenloses Gehaltskonto, schon gar nicht arbeitsloser Hartz4-Empfänger, und dem Arbeitsaufwand bei der Bundesagentur wirtschaftlich keinen Sinn macht, hielt die Behörde bisher nicht davon ab, das Geld trotzdem einzutreiben.

Bei der Aufnahme eines Jobs kann es dazu kommen, daß ein Hartz4-Empfänger mehr Geld bekommt, als ihm eigentlich zusteht. Besonders dann, wenn er seine neue Stelle an einem Montag antritt und dieser Montag auf den 31. des laufenden Monats fällt. Dann müßte der Ex-Arbeitslose für diesen einen Tag das Hartz4-Geld zurückzahlen. ..lies den Rest des Artikels »


Messe GEWA hat grenzüberschreitende Bedeutung

April 22, 2014 Informelles.de | Kategorie: Wirtschaft

Messe Konstanz fördert wirtschaftliches Zusammenwachsen der gesamten Region.

Die Regionalmesse GEWA, die sich alle zwei Jahre auf dem Messegelände Klein Venedig/Bodensee-Arena präsentiert, öffnet am 7. Mai 2015 wieder ihre Pforten.

Auf dieser grenzüberschreitenden Gewerbemesse, die mehr als 600000 Besucher aus den Regionen Konstanz und Kreuzlingen anzieht, werden wieder ungefähr 300 Aussteller mit ihren Produkten und Dienstleistungen vertreten sein. Ziel dieser Veranstaltung ist es unter anderem, die Gemeinsamkeiten beider Regionen stärker zu betonen. Dies geschieht nicht nur mit Hilfe eines breiten Angebots an Messe- und Infoständen, sondern auch über ein familienfreundliches Rahmenprogramm mit kulturellen Events und Abwechslung für Jung und Alt. Nach Angaben der Veranstalter werden auf der rund 10000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche wieder viele lokale Anbieter aus den Branchen Sport/Freizeit/Reisen, Energie/Bauen/Handwerk, Wohnen/Gesundheit/Lebenswelten und Technik/Kommunikation/Mobilität/E-Bikes mit Ständen vertreten sein. Start-Ups bietet die Messe Konstanz die Chance, von einer breiten Öffentlichkeit schneller wahrgenommen zu werden und sich mit anderen Anbietern zu vernetzen. ..lies den Rest des Artikels »


Feinstaubbelastung nimmt weiter zu

April 16, 2014 Informelles.de | Kategorie: Gesellschaft

Deutsche Großstädte leiden weiter unter Feinstaub.

Das Umweltbundesamt stellte bei seinen Messungen fest, daß die Belastung mit Feinstaub in der Luft in den deutschen Großstädten weiter sehr hoch ist. In manchen Städten liegt die Konzentration bereits jetzt über den zulässigen Grenzwerten und weitere Städte werden im Laufe des Jahres absehbar folgen.

Weit vorn in der Liste der schmutzigen Städte liegt Berlin. In der Hauptstadt wurde der erlaubte Tagesmittelwert von 50 Mikrogramm je Kubikmeter Luft in diesem Jahr bereits 33 Mal überschritten. 35 Grenzwertüberschreitungen pro Jahr sind laut EU-Verordnung zulässig. Stuttgart hat auch diese Hürde bereits gerissen. Bis Mitte März wurde der Grenzwert am verkehrsreichen Neckartor bereits an 36 Tagen überschritten. Und das Jahr 2014 ist noch verhältnismäßig jung.

Der Feinstaub besteht aus in der Luft befindlichen gesundheitsschädlichen Teilchen, die allesamt menschengemacht sind. Industrie, Landwirtschaft, Motoren und Ofenheizungen schleudern diese Partikelchen zuhauf in die Luft. In Produktionsbetrieben werden zur Beseitigung solcher Luftbelastungen wird beispielsweise eine zentrale Absauganlage von Debus oder andere Luftfilteranlagen installiert, um reine Luft, Sicherheit und Sauberkeit zu garantieren, in den Innenstädten darf die Luft weiter verpestet werden. Dabei ist der Feinstaub alles andere als ungefährlich. Beim Einatmen gelangen die Partikelchen in die Lunge, je kleiner, desto tiefer, und können zu Atemwegsbeschwerden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder gar Lungenkrebs führen. Laut WHO sterben weltweit jedes Jahr rund 7 Millionen Menschen infolge der Luftverschmutzung. ..lies den Rest des Artikels »


Seiten: 1 2 3 4 5 ... 386 »

Kampagne

Aktion

Energiewende nicht absägen!


banner