Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

13. Mai 2014
von Informelles
1 Kommentar

EuGH bekräftigt „Recht auf Vergessenwerden“

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, daß jeder EU-Bürger das Recht hat, im Internet vergessen zu werden.

Anzeige

Das dürfte für Google, Yahoo, Bing und Co. ein echtes Problem werden. Nach dem heutigen Entscheid des EuGH hat jeder Bürger ein Recht auf Vergessenwerden im Internet. Konkret bedeutet das, daß die Suchmaschinen alte und unzutreffende Informationen in ihren Datenspeichern löschen müssen, wenn ein Betroffener dies wünscht. Solche Informationen dürfen nicht mehr in den Suchergebnissen auftauchen, wenn sie die Persönlichkeitsrechte des betroffenen Personen verletzen.

Der EuGH begründet dies mit dem umfassenden Bild, das Suchergebnisse im Internet über eine bestimmte Person abliefern können. Die …mehr →

20. März 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für NSA-Affäre: Internetfirmen wußten lange Bescheid

NSA-Affäre: Internetfirmen wußten lange Bescheid

Überwachungsprogramm der NSA war amerikanischen Internetfirmen lange bekannt.

Ganz im Stil von Kanzlerin Merkel und ExBundesminister Friedrich reagierten auch us-amerikanische Internetfirmen auf das Bekanntwerden der umfassenden Spionageaktivitäten der NSA im weltweiten Netz. Man habe nichts gewußt und sehr sehr erstaunt über derartige Aktivitäten, lehne diese aber entschieden ab, so die gespielte Überraschtheit.

AOL, Apple, Google, Facebook, Microsoft, Yahoo – alle wollen nichts gewußt haben. Man habe von den Machenschaften der Geheimdienste erst durch die Enthüllungen von Edward Snowden erfahren. PRISM sei ihnen völlig unbekannt, so die übereinstimmenden Verlautbarungen aus den oberen Konzernetagen.

Daß die Internetfirmen PRISM nicht kannten, hat jetzt …mehr →

18. März 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für WhatsApp: Update auf Version 2.11.8 für iPhone verfügbar

WhatsApp: Update auf Version 2.11.8 für iPhone verfügbar

Ab sofort steht im App Store das WhatsApp Update zur Verfügung.

WhatsApp hat nach der Wahnsinns-Übernahme durch Facebook das Zeug zum Haßobjekt. Viele User überlegen, WhatsApp zu deinstallieren und stattdessen eine der zahlreichen Alternativen zu WhatsApp zu nutzen. Vielen haben diesen Schritt auch schon in die Tat umgesetzt.

Doch viele sind bei WhatsApp geblieben. Sei aus eigenen Bequemlichkeit oder wegen der Bequemlichkeit der Bekannten, die weiterhin auf WhatsApp setzen und dadurch auch andere zur weiteren Nutzung des kostenlosen Messengers, der nun zum Facebook-Konzern gehört, zwingen.
Sollte man also weiterhin auf WhatsApp setzen, dann sollte man auch immer die aktuellste Version …mehr →

22. Februar 2014
von Informelles
1 Kommentar

WhatsApp-Server down – Alternativen checken.

Der Messenger-Dienst WhatsApp ist seit mehreren Stunden offline. Alternativen gibt es reichlich.

Das gibt den Verschwörungsfans reichlich Futter.  Kaum hat Facebook den unliebsamen Konkurrenten WhatsApp für unglaubliche und nicht zu rechtfertigende 19 Mrd. US-Dollar übernommen, schon ist der Dienst nicht mehr erreichbar. Sollte Facebook also tatsächlich kurzen Prozess gemacht haben mit WhatsApp? Hat man einfach den Stecker rausgezogen, in der Hoffnung die WhatsApp-Nutzer laufen in Scharen zum Facebook Messenger über?

Möglich ist alles, aber wohl kaum denkbar. Facebook wird nicht derart dreist sein. Zumal man damit die 19 Milliarden Dollar, die man für die Übernahme auf den Tisch gelegt hat, …mehr →

18. Juli 2013
von Informelles
1 Kommentar

Kreditwürdigkeit von Privatpersonen

Wie hoch ist die Kreditwürdigkeit ihres Facebook-Freundeskreises?

Die Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Privatpersonen ist ein hochkomplexes und vielfach lukratives Themengebiet, in dem neben dem eigentlichen Einkommen sogenannte Auskunfteien eine wesentliche Rolle einnehmen. Auskunfteien sind Register bzw. Datenquellen mit Informationen über Konsumenten, auf die eine Bank im Prozeß der Kreditvergabeentscheidung zurückgreifen kann, um ihre Entscheidung hinsichtlich Risikoklassifizierung abzusichern.

Diese Datenquellen enthalten je nach Anbieter Informationen zu unterschiedlichen Aspekten der Finanzhistorie eines Kunden. So wird beispielsweise aufgezeichnet, wann der Kunde bei einer Bank um einen Kredite angefragt hat, wie hoch dieser war, ob er Kreditkarten besitzt und welchen monatlichen Verfügungsrahmen diese aufweisen, …mehr →