Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

14. Mai 2020
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Internet ohne Schufa – so geht das.

Internet ohne Schufa – so geht das.

Damit man einen Vertrag abschließen kann, der regelmäßige Zahlungen oder Rückzahlungen in Raten beinhaltet oder beinhaltet, dass der Vertragspartner einem auf sonst irgend eine Art vertrauen muss, muss man ausreichend kreditwürdig sein. Sprich man muss eine gute Bonität besitzen. Diese Bonität wird durch Anfragen bei unabhängigen Unternehmen von dem potentiellen Vertragspartner ermittelt. Das bekannteste dieser Unternehmen ist die Schufa.

Die Notwendigkeit von Verträgen

Die Vielfalt von Verträgen ist riesig und viele davon sind in einem normalen Alltag unverzichtbar. Dazu zählen Mietverträge, Versicherungen, Bankkredite und manche Ratenkäufe. Nicht immer hat die Bonitätsprüfung einen entscheidenden Einfluss darauf, aber oft. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man eine möglichst makellose Schufa Bewertung vorweisen kann.

Es gibt viele Dinge, die zu einer positiven → mehr…

4. August 2016
von Informelles
4 Kommentare

Seit 01.08. gilt die Router-Freiheit

Seit Anfang August können Internet-Kunden frei entscheiden, welchen Router sie nutzen wollen. Doch es gibt Probleme.

Seit Jahren wurde sie herbei gesehnt, nun ist sie endlich Realität: Die Routerfreiheit. Dahinter verbirgt sich nicht mehr und nicht weniger als die freie Entscheidung der Internet-Nutzer, mit welchem DSL-Router* sie ihren Zugang ins Netz realisieren wollen. Daß der Provider diesen Router vorschreibt und nur vorkonfigurierte Geräte für den Internetzugang zuläßt, diese Zeiten sind vorbei. Zumindest fast.

Anzeige

“Freie” Marktwirtschaft

In der freien Marktwirtschaft der heutigen Bundesrepublik Deutschland gibt es unendlich viele Zwänge. So frei ist die Marktwirtschaft dann doch nicht, und sozial – spätestens mit der Einführung der Hartz-Gesetze – schon gleich gar nicht mehr. Alle Marktteilnehmer, das sind alle Verbraucher, Dienstleister und → mehr…

21. Juli 2016
von Informelles
1 Kommentar

Internet: Massenhafte Störungen bei Telekom DSL Geschäftskunden Anschlüssen

DSL Geschäftskunden Anschlüssen bleiben wohl mindestens bis 14 Uhr gestört.

“Liebling, ich habe das Internet ausgeschaltet” – so fühlen sich derzeit sehr viele Geschäftskunden der Deutschen Telekom, denn ihr DSL Anschluß ist gestört. Und Störung bedeutet in diesem Fall den kompletten Ausfall. Kein Internet, kein Telefon.

Kein Internet verfügbar

Ausfall des Internet – das liest sich weit undramatischer, als für die betroffenen Unternehmen ist. Heute wird der DSL Anschluß nicht nur zum Surfen im Internet und für den E-Mail-Verkehr genutzt, gerade im Geschäftskundenbereich läuft über den DSL Anschluß die gesamte Kommunikation nach draußen.

Das betrifft deshalb auch die Telefonanlage, die Anbindung der Filialen und der Home-Arbeitsplätze, sämtliche Zugriffe auf die Cloud und die Netzwerkverbindungen. Ohne DSL sind viele Unternehmen deshalb → mehr…

1. September 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Telekom erhöht Datenvolumen im Mobilnetz

Telekom erhöht Datenvolumen im Mobilnetz

Zur IFA erhöht die Telekom die Datenvolumen für Bestandskunden.

Das ist doch mal eine positive Nachricht. Pünktlich zur IFA, der internationalen Funkausstellung in Berlin, die längst keine reine Messe für Funk und Fernsehen mehr ist, bekommen die Kunden der Telekom höhere Datenvolumen geschenkt. Es gibt neue Tarife und die alten werden etwas verbessert.

Verbesserungen auch Bestandskunden

Jeder Kunde kennt das. Solange man noch keine Kunde einer bestimmten Firma ist, wird man von dieser mit speziellen Angeboten und Möglichkeiten zum Sparen geradezu überhäuft. Die viele schönen Angebote möchten auch Bestandskunden für sich in Anspruch nehmen. Doch für die heißt es im Kleingedruckten immer: “Angebote gelten nur Neukunden”. Treue Kunden, die zum Teil schon seit Jahren und immer pünktlich ihre monatlichen Beiträge → mehr…

10. April 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für DSL: Kündigung bei geringer Geschwindigkeit

DSL: Kündigung bei geringer Geschwindigkeit

Können Kunden bei geringem Datendurchsatz den DSL-Vertrag kündigen?

Jeder kennt die Werbung der Internet-Provider. In schönen Hochglanzprospekten und auf Homepages heißt immer: “Wir bieten den schnellsten Internetanschluß.” oder “Hol dir jetzt den High-Speed-Internetanschluß ins Haus”. Geworben wird dabei mit schön anzusehenden Datendurchsätzen von 16, 30, 50 oder gar 100 Mbit/s. Und das zu Preisen, die die meisten DSL-Kunden auch heute schon für ihren Internetanschluß abdrücken müssen, nur daß dieser erheblich langsamer ist.

Warum dann nicht einfach wechseln, wird sich so mancher denken. Doch bei genauerem Hinsehen, erweisen sich die angepriesenen Geschwindigkeiten oftmals als Mogelpackung. Im Kleingedruckten versprechen die Provider nur noch einen Datendurchsatz von “bis zu … Mbit/s”. Das “bis zu” kann im Einzelfall bedeuten, daß Kunden zwar für einen → mehr…