Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Wahl in Brandenburg: Ausgangslage, Prozente & Prognose

| 3 Kommentare

#ltwbb19: Heute wählt Brandenburg einen neuen Landtag. Das ist die Ausgangslage und so sieht die Prognose zum Ausgang der Wahl aus.

Ganz Deutschland schaut heute nach Brandenburg und Sachsen. In diesen beiden Bundesländern sind die Menschen am heutigen Sonntag bis 18 Uhr aufgefordert vom ihrem demokratischen Recht Gebrauch zu machen und sich ein Landesparlament zu wählen. In beiden Ländern werden den Rechtspopulisten von der AfD hohe Stimmenzuwächse vorhergesagt.

Anzeige

Auch in Brandenburg stehen die Zeichen auf Sturm. Der jetzige Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und seine rot-rote Koalition mit den Linken bangen um die Fortsetzung der Regierung.

Die Ausgangslage dieser Brandenburg-Wahl

Brandenburg ist seit der Wende fest in sozialdemokratischer Hand. Seit nunmehr fast 30 Jahren stellte die SPD jeweils die stärkste Fraktion im Landtag in Potsdam und führte in unterschiedlichen Koalitionen die Regierung an. Seitdem gab es auch nur drei verschiedene Ministerpräsidenten. „Landesvater“ Stolpe wurde 2002 von Platzeck abgelöst, der wiederum 2013 den Staffelstab an Woidtke weitergab. Insgesamt also ziemlich stabile Verhältnisse im Nachbarn von Berlin.

Landeswappen Brandenburg

Das Ergebnis der letzten brandenburgischen Landtagswahl

Am 14.09.2014 hatte Brandenburg so gewählt:

SPD: 31,9 Prozent
CDU: 23,0 Prozent
Linke: 18,6 Prozent
AfD: 12,2 Prozent
Grüne: 6,2 Prozent
Freie Wähler: 2,7 Prozent
NDP: 2,2 Prozent
Piraten: 1,5 Prozent
FDP: 1,5 Prozent
Sonstige: 0,4 Prozent

Das könnte nun ein Ende finde. Glaubt man den Zahlen der Wahlvorhersagen, dann muss die SPD um ihre Vorherrschaft im Landtag bangen. Ausgerechnet die AfD sehen einige Beobachter als größte Fraktion im neuen Parlament. Damit wäre die jetzige Koalition aus SPD und Linke abgelöst.

Da jedoch alle anderen Parteien eine Zusammenarbeit mit der AfD kategorisch abgelehnt haben, blieb nach diesen Vorhersagen nur eine rot-rot-grüne Koalition eine realistische Chance für eine Fortführung einer SPD-dominierten Landesregierung.

Die Zahlen der letzten Wahlumfrage zur Brandenburg Wahl 2019:

Umfrage ZDF Politbarometer vom 29.08.2019:

SPD: 22,0 Prozent
AfD: 21,0 Prozent
CDU: 16,5 Prozent
Grüne: 14,5 Prozent
Linke: 14,0 Prozent
FDP: 5,0 Prozent

Nach dieser Vorhersage liefern sich SPD und AfD ein Kopf an Kopf Rennen um die größte Fraktion. Wobei die SPD 10 Prozentpunkte einbüßen, während die AfD rund 10 Prozentpunkte dazugewinnen könnte. Das werden hoffentlich nicht die selben Wähler ein, die von der SPD zur AfD wandern!?
Wer das Rennen am Ende gewinnt, das hängt auch davon ab, wie viele Direktmandate errungen werden können. Da sah es für die AfD bei der letzten Wahl im September 2014 zappenduster aus, während die SPD 29 Wahlkreise direkt für sich gewinnen konnte.

Ein anderer Aspekt der Wahlprognose ist das extreme Abrutschen der CDU. Das dürfte, wenn es denn tatsächlich so kommt, wohl komplett auf die Kappe von Kramp-Karrenbauer gehen. Die FDP muss abermals um den Einzug ins Parlament zittern.

Wählen gehen!

Bis 18 Uhr MESZ haben die Wähler heute in Brandenburg noch die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben. Von diesem demokratischen Recht sollten sie unbedingt reichlich Gebrauch machen, denn heute gilt es die rechten Parteien nicht zu stark werden zu lassen. Denn das kann niemand ernsthaft wollen, auch nicht die „Protestwähler“, die gar nicht wissen, wen oder was sie da eigentlich wählen.


Prognose zur Landtagswahl 2019 in Brandenburg

Exakt um 18 Uhr MEZ nach der Schließung der Wahllokale in Brandenburg haben die TV-Anstalten ihre Prognose zum Ausgang der heutigen Wahl verkündet. Diese Prognose basiert zwar „nur“ auf Umfragen bei Wählern unmittelbar nach dem Verlassen des Wahllokals, trotzdem wird diese Prognose bereits einen sehr guten Ausblick auf den tatsächlichen Ausgang der Wahl zum neuen Landtag in Potsdam geben.

Prognose der Wahl 2019 zum neuen brandenburgischen Landtag:

SPD: 27,5 Prozent
AfD: 22,5 Prozent
CDU: 15,5 Prozent
Grüne: 10,0 Prozent
Linke: 11,0 Prozent
FW: 5,0 Prozent
FDP: 4,8 Prozent

Die erste Hochrechnung wird zeigen, wie nah diese Prognose am Endergebnis der Brandenburgwahl liegt.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon Kurze Antworten auf große Fragen
Bestseller Nr. 2 bei Amazon Factfulness: Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
Bestseller Nr. 3 bei Amazon Kontrollverlust: Wer uns bedroht und wie wir uns schützen

[Letzte Aktualisierung am 13.09.2019 um 15:00 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


3 Kommentare

  1. Pingback: Wahl in Sachsen: Ausgangslage, Prozente & Prognose | Informelles.de

  2. Pingback: Brandenburgwahl 2019: Hochrechnungen, Wahlergebnis und Analyse | Informelles.de

  3. Pingback: BinGO! Gewinnzahlen vom 01.09.2019 » Onlinegewinnen.info

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.