Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

30. November 2009
von Informelles
1 Kommentar

So steuert PR die öffentliche Meinung

Bericht über verdeckte PR in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Anzeige

Das Magazin ZAPP vom Norddeutschen Rundfunk hat in einem Beitrag mal hinter die Kulissen der PR-Arbeit geleuchtet. Dabei kam zum Teil Beängstigendes heraus. Verdeckte PR ist schon heute sehr effektiv in der Lage, die öffentliche Meinung in die gewünschte Richtung zu biegen. Dies machen sich einige Firmen und natürlich die Politik zu nutze.

An den Beispielen der Deutschen Bahn, die für ihren geplanten Börsengang trommelte, und der CDU, die nichts unversucht ließ, um die öffentliche Meinung über die SPD-Frau Ypsilanti negativ zu beeinflussen, zeigt ZAPP, wie weit die verdeckte dabei schon gekommen ist. Das hätte man so in Deutschland wahrscheinlich noch nicht erwartet. Deshalb wird es Zeit, genau jetzt → mehr…

9. Oktober 2009
von Informelles
18 Kommentare

Das totale Scheitern der Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen – eine tragische Figur.

Wäre die Frau nicht noch immer im Amt und somit an den Hebeln der Macht, man könnte Mitleid mit ihr haben. Doch unsympatische Züge wie ihre absolute Beratungsresistenz und ihr Auftreten in von der Öffentlichkeit abgeschottet geglaubten Wahlkampfveranstaltungen -einige würden es demagogisch nennen- vereiteln schnell jede menschliches Mitgefühl gegenüber der Frau von der Leyen.

Eine Analyse ihres Wirkens als Bundesministerin läßt nur ein Ergebnis zu: Die Frau ist komplett gescheitert. Alle ihre groß angekündigten Projekte stellten sich am Ende als bunt schillernde Seifenblasen dar. Berührt man sie, zerplatzen sie sofort. Manche platzen gar von selbst.

Schon als Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit im Bundesland Niedersachsen fiel sie vor allem dadurch → mehr…

18. Februar 2009
von Informelles
5 Kommentare

Babyboom: Wirklichkeit oder nur Wunschtraum?

Ursula von der Leyen feiert den grandiosen Erfolg der CDU-Familienpolitik.

Untermauert werden soll die Partystimmung im Bundesfamilienministerium mit den aktuell in alle Medien geblasenen Zahlen zur Geburtenentwicklung. Danach erlebt Deutschland gerade einen echten Babyboom.
Klappern gehört zum Geschäft und die PR-Abteilung von Uschi scheint ihr Handwerk bestens zu verstehen. Die etablierte Journalie unterstützt durch kritiklose Übernahme und Verbreitung der Jubelzahlen noch deren Arbeit.

Nur richtig werden die Schlüsse, die aus Uschis Statistiken gezogen werden, dadurch nicht. Von einem Babyboom ist Deutschland weit entfernt.
Das zeigt das Blog CARTA in einem kritischen Artikel. Danach kommt es nur darauf an, die Statistik geschickt auszulegen. In diesem Fall die Betrachtungs- und Vergleichsräume geschickt auszuwählen, ganz getreu dem alten Spruch: “Trau keiner Statistik, die → mehr…