Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

25. Juli 2022
von Informelles
1 Kommentar

Berufe, die mit Sport zu tun haben

Aufgrund der Intensität, des Zeitaufwands und verschiedener anderer Faktoren, ist eine Karriere als Leistungssportler sehr anspruchsvoll. Doch das bedeutet nicht, dass ein Beruf, der mit Sport zu tun hat, nicht trotzdem möglich ist! Hier sind einige Berufe, die für Sportfans geeignet sein könnten.

Sportjournalist/in

Sportjournalisten berichten über Sportereignisse und schreiben bei Bedarf auch Geschichten über Sportler, wie ihre Leistungen, besondere Fähigkeiten, Chancen im nächsten Spiel usw. Journalisten analysieren auch den Sportwettenmarkt, der Aufschluss darüber bietet, welche Mannschaften oder Sportler derzeit besonders gute Chancen haben könnten. Viele Buchmacher sind auf ihre Region spezialisiert. So wissen Sportwetten Anbieter Österreich normalerweise zuerst, wie die Wahrscheinlichkeit bei bestimmten großen und kleinen Ereignissen bei bestimmten Regionalspielen stehen, was Sportjournalisten beim Erstellen von Berichten und Analysen → mehr…

9. März 2020
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Skys Monopol ist Geschichte

Skys Monopol ist Geschichte

In den einst statischen Streaming-Markt ist in Deutschland Bewegung geraten. Galt vormals Sky für lange Jahre als unangefochtener Trendsetter des Bezahlfernsehens, macht dem Platzhirsch zunehmend die Konkurrenz zu schaffen. Streaming-Angebote wie Amazon Prima, Netflix und Maxdome setzen sich immer mehr auf dem Markt durch. Zugleich drang der Sportkanal DAZN im Jahre 2016 mit Kampfpreisen auf den Fernsehmarkt. Bei Preisen für das Jahresabo von monatlich 9,99 EUR inklusive einem kostenlosen DAZN Probemonat macht der Sender zwar vorerst keine Gewinne. Seine Strategie ist durch die Sammlung von möglichst vielen Stammkunden vielmehr langfristig ausgerichtet.

Diese Strategie kann sich der Sender der britischen Perform-Group auch leisten. Denn hinter dem Konzept steckt der russische Oligarch und Milliardär Leonard Blavatnik, dessen Milliarden dem Sender genügend Reserven → mehr…

10. Dezember 2019
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Motocross als Sport für die ganze Familie

Motocross als Sport für die ganze Familie

Motocross wird immer beliebter.

Oft wird unser Alltag von Stress und Unruhe bestimmt und selten hat man als Familie Zeit für einander. Deswegen ist es umso besser, wenn man sich ein gemeinsames Hobby sucht. Am besten eignet sich dafür natürlich etwas, an dem alle Spaß haben können, was sportlich und aktiv ist und am besten noch in der Natur stattfindet. Schwimmen, Radfahren und Wandern sind zwar sehr beliebt, aber auch ein bisschen alltäglich. Mit älteren Kindern bieten sich mehr Möglichkeiten. Etwas für die ganze Familie zu finden ist nicht ganz so einfach und hängt natürlich auch von den Interessen und Launen der Kinder ab.

Anzeige

Als Sport für die ganze Familie würde sich Motocross ideal eignen. Das ist zwar auf → mehr…

23. Mai 2019
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Weniger bekannte Sportarten, die man unbedingt kennen sollte

Weniger bekannte Sportarten, die man unbedingt kennen sollte

Die wohl bekannteste Sportart der Welt ist Fußball, und auch dieser Bereich wird stark dominiert von Männern einerseits und bestimmten Teams andererseits – alleine schon der FC Bayern München und der Fußballclub Manchester United stehen sinnbildlich für alle Fußballvereine dieser Welt. Auch Basketball gewinnt durch das ausgesprochen beliebte US-amerikanische Turnier NBA immer mehr Anhänger. Doch die Sportszene ist weitaus vielfältiger als diese zwei Ballsportarten. Und in anderen Ländern werden andere Spiele sogar mehr zelebriert als diese Klassiker der westlichen Welt. Dieser Artikel präsentiert einige Nischensportarten, mit denen Fans sich unbedingt bekannt machen sollten.

Cricket: der letzte Schrei in Indien

Erste Bekanntschaft mit diesem Sport machten viele wohl im Disneyfilm von „Alice im Wunderland“, in dem die bösartige Königin der Herzen → mehr…

25. September 2017
von Informelles
1 Kommentar

Muskeln in der Politik: So kommen Sportler zu politischen Ämtern

Politiker haben bekanntlich sehr vielfältige Lebensläufe, einer davon soll hier vorgestellt werden. In Deutschland ist er eher selten: Der Athlet, der sich nach seiner sportlichen Karriere als Politiker einen Ruf verdient. Das liegt zum Großteil daran, dass Sport und Politik hierzulande eher strikt voneinander getrennt sind. Oder könnte sich jemand Michael Schumacher als Bürgermeister, Fabian Hambüchen als Finanzminister oder Thomas Müller als Fraktionsvorsitzenden der CSU vorstellen?

Die Klitschkos und Schwarzenegger

Trotzdem gibt es Ausnahmen: Die Klitschko-Brüder sind bei uns nationale Berühmtheiten, die sich zwar nicht in Deutschland, aber in ihrer Heimat, der Ukraine, politisch engagieren. In anderen Ländern, vor allem in den USA, ist der sportliche Politiker deutlich häufiger gesehen. Kaum eine Geschichte verkörpert den Amerikanischen Traum besser, als die → mehr…