Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

16. Januar 2012
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Hat der BND Gaddafi-Sohn gedeckt?

Hat der BND Gaddafi-Sohn gedeckt?

Der Sohn von Gaddafi lebte offenbar jahrelang ohne gültige Papiere in Deutschland.

Anzeige

Manche sind eben gleicher als andere. Während die Nato sich anschickte, Kampfflugzeuge nach Libyen zu schicken, um Gaddafi aus dem Amt zu bombadieren, residierte sein Sohn Saif al-Arab al-Gaddafi unbehelligt in Deutschland und machte einen auf dicke Hose. Natürlich ist Sippenhaft auszuschließen und die Taten von Muammar al-Gaddafi haben erstmal nicht unmittelbar etwas mit seinem Sohn zu tun, wobei auch Saif an den Machenschaften des Vaters und des Gaddafi-Clans nicht ganz unbeteiligt gewesen sein soll, doch es ist schon erstaunlich, wie sich ein Libyer ohne gültige Ausweispapiere jahrelang in Deutschland aufhalten kann, ohne daß es zu einer Ausweisung kommt.

Saif al-Gaddafi war 2006 mit einem Touristenvisum → mehr…

20. Februar 2010
von Informelles
6 Kommentare

Olympia: 18 Gründe gegen München 2018

NOlympia 2018 ist das Motto der Gegner von Olympischen Winterspielen 2018 in München und Umgebung.

Wobei die Umgebung dabei eine wichtige Rolle spielen soll, denn ohne Berge kann man schlecht Olympische Winterspiele veranstalten. Also muß man die umliegenden Gemeinden Garmisch-Partenkirchen, Oberammergau und Schönau am Königssee mit in die Planungen und Austragungen der Sportwettkämpfe einbeziehen. Doch diese Gemeinden würden wohl unter dem Megaevent Olympia stark zu leiden haben und sich davon so schnell nicht wieder erholen.

Das gleiche würde für die Umwelt gelten. Was es für die Berge und die Natur bedeuten würde, wenn München und Umgebung die Spiele wirklich bekommen würden, kann man am schlechten Beispiel der Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen sehen. Die „Gesellschaft für ökologische Forschung → mehr…

23. Oktober 2008
von Informelles
1 Kommentar

IT-Messe „Systems“ am Ende

Die IT-Messe Systems wird es in diesem Jahr zum letzten Mal geben.

Die zur Zeit auf dem Gelände der Messe München stattfindene IT-Messe „Systems“ ist gleichzeitig die letzte. Noch bis morgen, 24. Oktober, kann man die Stände der Aussteller besuchen.
Daß das auch in diesem Jahr wieder weniger als im Vorjahr sind, ist einer der Gründe für die Einstellung. Auch für das nächste Jahr waren die bisherigen Anmeldungen eher als schleppend zu bezeichnen. Immer weniger Firmen sind bereit, teure Ausstellungsflächen zu buchen. Ein Trend, der auch vor der CeBIT in Hannover, immerhin die größte IT-Messe der Welt, nicht halt macht.

Deshalb erfindet sich die System ab 2009 komplett neu. Sie soll zu einer Kongress- und Event-Messe werden. Künftig sollen eine → mehr…

27. März 2008
von Informelles
1 Kommentar

Endgültiges Aus für Transrapid!

+++ EILMELDUNG +++

Endgültiges Aus für Stoibers Prestigeprojekt: Bundesregierung, bayerische Landesregierung und Industrie haben beschlossen, die Transrapid-Strecke vom Münchner Hauptbahnhof zum Flughafen nicht zu bauen.

+++ EILMELDUNG +++

Quelle: SPIEGEL online

Ich hätte ja nie gedacht, daß man Stoiber in Sachen Unfähigkeit noch toppen kann, aber die aktuelle bayrische Führung mit Beckstein als Ministerpräsidenten und Huber als CSU-Parteivorsitzenden toppen alles – im schlechten Sinne versteht sich. → mehr…

27. März 2008
von Informelles
2 Kommentare

Transrapid vor dem Aus

Die Baukosten für die Strecke München Hauptbahnhof-Flughafen werden nach Informationen der Süddeutschen Zeitung nicht unter 3 Mrd. EUR liegen. Der Bund hatte zugesagt, die Hälfte der Baukosten aber max. 925 Mio. EUR zu übernehmen. Bayern will max. 500 Mio. EUR übernehmen.
Bisher war man davon ausgegangen, daß das Gesamtprojekt 1,85 Mrd. EUR kosten würde. Den Rest zur öffentlichen Beteiligung von ca. 425 Mio. wollten die beteiligten Firmen, allen voran Siemens und Thyssen, aufbringen. Dieser aufzubringende Betrag wird nun auf rund 2,5 Mrd. EUR ansteigen und damit wahrscheinlich auch unfinanzierbar. Das würde das Ende der Stoiberschen Träume von den „10-Minuten näher an Bayern“ bedeuten.
Quelle: Süddeutsche Zeitung

Quelle: YouTube → mehr…