Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

NRW-Wahl: Ausgangslage, Prozente & Prognose

Die Wahl in Nordrhein-Westfalen, die kleine Bundestagswahl im Westen der Republik. Das ist die Ausgangslage und so sieht die Prognose zum Ausgang der Landtagswahl aus.

Heute wählt sich Nordrhein-Westfalen einen neuen Landtag. Die amtierende Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gegen den farblosen Herausforderer Armin Laschet (CDU), so stellt für die Wähler in NRW das Duell offiziell dar.

Anzeige

Doch der wahre Kampf heute heißt Merkel gegen Schulz. Wird SPD-Kanzlerkandidat nach dem schlechten Abschneiden im Saarland und in Schleswig-Holstein die dritte Niederlage seiner Partei in Folge hinnehmen und damit das Bröckeln seiner Chancen auf das Kanzleramt hinnehmen müssen? Darum geht es in Wirklichkeit. Der Ausgang der heutigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wird deshalb bundesweit mit großer Spannung erwartet.

Über 13,1 Millionen Wähler sind aufgefordert, ihre Stimme bei der heutigen NRW-Landtagswahl abzugeben. Das sind mehr als 20 Prozent aller Wahlberechtigten in ganz Deutschland. Allein aufgrund dieser geballten Masse wird der Ausgang der NRW-Wahl als Hinweis auf das Abschneidern der Parteien bei der Bundestagswahl im Herbst angesehen. In der Vergangenheit gab es einige Beispiele, bei denen sich diese Annahme am Ende erfüllte. Zuletzt 2005, als die CDU zuerst im Düsseldorfer Landtag die Macht übernahm und die Landesregierung stellte und dann die Ära Merkel in Berlin ihren Anfang nahm.

Wappen Nordrhein-Westfalen

Wappen Nordrhein-Westfalen

Die Ausgangslage

Zur Zeit wird NRW von einer rot-grünen Koalition unter Hannelore Kraft (SPD) als Ministerpräsidentin regiert. 2010 wurde Rot-Grün von den Linken toleriert, seit 2012 hat man eine eigene Mehrheit im Landtag in Düsseldorf.

Der Herausforderer kommt mit Armin Laschet von der CDU. Doch Laschet macht seinem Nachnamen viel Ehre und erscheint vielen Wählern als zu lasch und zu nett. Die FDP möchte unter dem Shooting-Star Christian Lindner den Wiedereinzug in den Bundestag vorbereiten. Für die Grünen tritt die derzeitige Bildungsministerin Sylviy Löhrmann an.

Eine weitere Personalie ist der Spitzenkandidat der AfD. Markus Pretzell ist der Ehemann von (noch) AfD-Chefin Frauke Petry. Diese Personalie gilt selbst unter den AfD-Anhängern zumindest als bedenklich.

Herausragende Themen suchte man im Wahlkampf vergeblich. Neben der Bildung ging es hauptsächlich um die zahlreichen Staus in NRW. Auch die Kölner Silvesternacht warf noch ihre Schatten. So plätscherte der Wahlkampf eher lustlos, man kann auch sagen Laschet-like vor sich hin.

Mögliche Koalitionen lassen sich vor der Wahl kaum ausmachen, außer dem Wunsch des Weitermachens der regierenden rot-grünen Landesregierung. Rot-Rot-Grün soll es mit Kraft allerdings nicht geben. Die FDP schloß ihrerseits wiederum eine Zusammenarbeit mit Rot-Grün in einer Ampel aus.

Da laut den Wahlumfragen keine echte Mehrheit auszumachen ist, bliebt es insgesamt spannend, welche Parteien heute Abend die Nase vorn haben werden. Wenn es jedoch ganz schlecht läuft, wird auch NRW künftig von einer großen Koalition regiert. Auch das wäre ein wichtiges Zeichen für die Bundestagswahl im Herbst.

Die letzte Landtagswahl im Mai 2012

So hat Nordrhein-Westfalen bei der letzten Landtagswahl am 13. Mai 2012 gewählt:

Das Ergebnis der letzten Landtagswahl im Jahr 2012:

SPD: 39,1 Prozent
CDU: 26,3 Prozent
Grüne: 11,3 Prozent
FDP: 8,6 Prozent
Piraten: 7,8 Prozent
Linke: 2,5 Prozent
proNRW: 1,5 Prozent
AfD: –

Sitzverteilung im bisherigen nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf:

Die 237 Sitze des Landtag teilten sich bislang wie folgt auf:

SPD: 99
CDU: 67
Grüne: 29
FDP: 22
Piraten: 20

Wählen gehen!

Bis 18 Uhr MESZ haben die Wähler heute im Norden Deutschlands Zeit, ihre Stimme abzugeben. Von diesem Recht sollten sie unbedingt reichlich Gebrauch machen, denn immer dann, wenn die Wahlbeteiligung niedrig ausfällt, profitieren eher die rechten Parteien. Und das kann niemand ernsthaft wollen.


Prognose zur NRW-Landtagswahl 2017

Exakt um 18 Uhr MESZ nach der Schließung der Wahllokale in Nordrhein-Westfalen haben die TV-Anstalten ihre Prognose zum Ausgang der heutigen Wahl verkündet. Diese Prognose basiert zwar „nur“ auf Umfragen bei Wählern unmittelbar nach dem Verlassen des Wahllokals. Trotzdem gibt diese Prognose bereits einen sehr exakten Ausblick auf den tatsächlichen Ausgang der Wahl zum neuen Landtag in Düsseldorf.

Prognose der Wahl zum Landtag in Nordrhein-Westfalen 2017:

SPD: 30,5 Prozent
CDU
: 34,5 Prozent
Grüne: 6,0 Prozent
FDP: 12,0 Prozent
Piraten: 1,2 Prozent
Linke: 5,0 Prozent
AfD: 7,5 Prozent

Hier geht es zur aktuellen Hochrechnung der NRW-Landtagswahl 2017

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 26.06.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


2 Kommentare

  1. Pingback: Wahl in Nordrhein-Westfalen: Hochrechnungen, Wahlergebnis und Analyse » Informelles.de

  2. CDU + FDP gewinnen stark dazu und Grüne + SPD verlieren Stark.
    Das globale Geschehen hat die nationalen Politiken unter Kontrolle.
    Interessant zu sehen, wie Angela Merkel und ihre CDU dennoch an Punkte gutmachen.
    Liegt vielleicht auch daran, dass Herr Schulz keine Themen liefert sondern eher versucht die Bevölkerung mit Parolen für sich zu gewinnen.
    Mal schauen was das für die Bundestagswahl heißen wird.
    Einschätzungen?

    Mit vielen Grüßen,

    Tom

banner