Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

18. August 2017
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Das politische Ende der Frauke Petry

Das politische Ende der Frauke Petry

Der AfD geht ein wichtiges Aushängeschild verloren. Gut so.

Die AfD zerlegt sich einigen Monaten selbst. Interne Querelen, rechtsradikale Parolen und das Verbreiten solchen Gedankenguts durch führende Vertreter der Partei haben längst dazu geführt, daß die AfD meilenweit von ihren erhofften Stimmenanteilen bei aktuellen und bevorstehenden Wahlen entfernt ist. Träumte man im letzten Jahr gar ernsthaft davon, nach der Bundestagswahl die Kanzlerin stellen zu können, schließlich gelang der AfD vor allem in östlichen Bundesländern mit zweistelligen Prozentzahlen aus dem Stand heraus der Sprung in die Landtage, so sehen aktuelle Umfragen die rechtsradikale Partei verdammt nah an der 5-Prozent-Hürde. So etwas nennt am Erdrutsch in der Wählergunst.

Anzeige

Nun könnte es für die AfD noch schlimmer kommen. Das Aushängeschild Frauke Petry → mehr…

13. April 2011
von Informelles
1 Kommentar

Guttenberg bleibt sich treu

Anwälte von zu Guttenberg versuchen die Veröffentlichung des Abschlußgutachtens der Uni Bayreuth zu verhindern.

Karl-Theodor zu Guttenberg, der Blender, er bleibt sich treu. Gerade erst vor ein paar Wochen hatte er im Bundestag seine Unschuld beteuert und mit scheinheiligen Argumenten, wie “Familienvater”, “mühevollster(!) Kleinarbeit” und “Überarbeitung”, versucht, sich vom Vorwurf des Plagiats reinzuwaschen. Er sei ein Ehrenmann und sämtliche Betrugsvorwürfe seien “absurd”. Maximal seien ihm bei der Erstellung seiner Doktorarbeit einige flüchtige Fehler unterlaufen, für die er sich aber in alle Form entschuldigt. Dabei kann man sich selbst nicht entschuldigen, man kann nur darum bitten.

Genutzt hat ihm das Schmierentheater nichts. Die öffentliche Empörung in der Bevölkerung und dort hauptsächlich in intellektuellen Kreisen war derart groß, daß es ihn zuletzt → mehr…

5. April 2009
von Informelles
1 Kommentar

Winnenden: Nun neuer Tathergang präsentiert

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat jetzt einen neuen Tathergang des Amoklaufs von Winnenden präsentiert.

Das Ende des Amoklaufs in einem Autohaus in Wendlingen soll sich doch ganz anders als ursprünglich von Polizei und  baden-württembergischem Innenminister behauptet abgespielt haben.
Demnach soll ein Polizeibeamter den Amokläufer Tim K. bereits vor dem Autohaus gestellt haben. Tim K. soll daraufhin seine Waffe auf die Straße abgelegt und die Hände über den Kopf erhoben haben. Der Polizeibeamte verließ daraufhin seine Deckung und ging mit der Waffe im Anschlag auf Tim K. zu. Dieser ergriff in diesem Moment wieder seine Pistole und eröffnete das Feuer auf den Polizeibeamten. Trotz des durch den Polizeibeamten erwiederten Feuers sei Tim K. die Flucht in das Autohaus gelungen.
Der Polizeibeamte soll → mehr…

20. Februar 2009
von Informelles
2 Kommentare

Sonderbehandlung für Althaus?

Gibt es für den thüringischen Ministerpräsidenten Althaus vor Gericht eine Sonderbehandlung?

Es mehren sich die Anzeichen, daß mal wieder manche gleicher sind als andere. Offenbar soll Althaus eine Extra-Thüringer gebraten werden.
Dabei geht es um die Frage, ob er zu den Vorgängen des Skiunfalls mündlich aussagen wird oder eben nicht.

Althaus war am Neujahrsmorgen auf einer Skipiste in der Steiermark mit einer Skifahrerin zusammengestoßen. Er wurde dabei schwer verletzt. Die Skifahrerin verstarb an den Folgen des Unfalls.
Auslöser des Unfalls war nach bisherigen Ermittlungen offenbar die Tatsache, daß Althaus an einer Pistenkreuzung falsch abbog und einen Hang hinauf fuhr. Dabei soll er eine Absperrung, die genau das verhindern sollte, umfahren und mit der Skifahrerin zusammengeprallt sein.

Zu den Vorgängen des → mehr…