Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

3. Mai 2012
von Informelles
1 Kommentar

Spart sich Sat.1 kaputt?

Heute läuft die letzte Harald Schmidt Show auf Sat.1

Anzeige

Ende März gab Sat.1 überraschend bekannt, daß die Harald Schmidt-Show eingestellt wird. Erst im September 2011 hatte man die Show von der ARD zurückgeholt.
Schmidt startete vor vielen Jahren mit dieser Show beim Privat-Sender Sat.1 und feierte dort seine größten Erfolge mit ebendieser, wanderte dann aber 2003 aus Trotz zurück zu den Öffentlich-Rechtlichen, weil die neuen Mehrheitsinhaber bei ProSiebenSat.1 den damaligen Sat.1-Geschäftsführer Hoffmann feuerten. Mit diesem pflegte Schmidt damals ein freundschaftliches Verhältnis.

Jetzt also das erneute Aus der Harald Schmidt Show. Heute abend läuft die letzte Ausgabe bei Sat.1. Doch das bedeutet nicht das Ende der Show. Gestern wurde bekannt, daß Schmidt abermals den Sender wechselt und ab Herbst dieses → mehr…

1. April 2012
von Informelles
2 Kommentare

Harald Schmidt wird neuer FDP-Chef

Sensationelle Wendung im Kampf gegen die Krise der Liberalen.

Harald Schmidt, bis dato noch Late-Night-Talker bei Sat.1, wird ab Anfang Mai neuer Chef der FDP. Diese Sensations-Meldung sickerte heute durch. Informierte Kreise sprechen von einer großangelegten und schon seit einiger Zeit geplanten Rettungsaktion für die Liberalen.

Am Mittwoch in dieser Woche wurde durch Sat.1-Geschäftsführer Joachim Kosack bekannt, daß am 03. Mai die letzte Ausgabe der Harald-Schmidt-Show über die Bildschirme flimmern soll. Wie und warum es zu dieser Entscheidung kam, blieb vorerst im Dunkeln. Schmidt selbst äußerte sich nicht zu den Vorgängen. → mehr…

28. Juli 2009
von Informelles
2 Kommentare

Wieviel Angst hat die CDU?

Die CDU sitzt offenbar knietief im Sommerloch und weiß sich nicht anders zu helfen, als eine Dienstwagen-Kampagne loszutreten.

Die Bundestagswahl steht bevor und der einzige Punkt im Wahlprogramm der CDU heißt “Merkel”. So schlicht, so dumm.
Daß man damit keine Wahl gewinnen kann, müssten die christlichen Demokraten eigentlich noch von der letzten Wahl in 2005 wissen. Damals, als der politische Gegner Schröder hieß, hatte die CDU mit Merkel ein denkbar schlechtes Wahl-Ergebnis hingelegt. Selbst ein Edmund Stoiber sah dagegen noch wie ein strahlender Sieger aus.

Aber aller Erfahrungen zum Trotz setzt die CDU wieder auf Merkel als Hauptwahlprogrammpunkt. Wahrscheinlich war man abermals trunken von den ihnen goldene Zeiten verheißenden Wahlumfragen. Im Frühjahr und Frühsommer ging es im Denken der CDU-Strategen → mehr…