Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

4. Dezember 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Der gedämmte Wahnsinn

Der gedämmte Wahnsinn

Bundesumweltministerium beschließt neues Milliardenprogramm für Wärmedämmung.

Styropor, Styropor, Styropor – wer heute ein neues Haus baut, könnte meinen Styropor hätte mittlerweile Beton als Baustoff Nummer 1 abgelöst. Zentimeter dicke Styropor-Platten werden heute an jede neugebaute äußere Hauswand geklebt und verhindern so die Abgabe von kostbarer Wärme an die Umwelt. Das kommt der Umwelt zu gute, aber noch viel mehr den Styropor-Herstellern und den Handwerkern und Gerüstbauern.

Anzeige

Natürlich ist es sinnvoll ein Haus zu dämmen, damit keine Wärme sinnlos an die Umwelt abgegeben wird. Der Ausstoß von klimaschädlichen Kohlendioxid kann dadurch erheblich gesenkt werden, wenn ein Haus ordentlich gedämmt ist. …mehr →

10. Oktober 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Infos zu TTIP: Lobbyismus

Infos zu TTIP: Lobbyismus

Erhöhter Einfluß von Lobbyisten auf die TTIP-Verhandlungen.

Um das umstrittene Handelsabkommen in der EU durchzudrücken, wurden Lobbyvertreter ganz gezielt bei Entscheidungsträgern untergebracht. So gibt es allein in der EU-Kommission 20 Industrie-Vertreter und nur einen Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen.

Das kommt auch bei den Beratungen der EU-Kommission zu TTIP zum Tragen. Während man sich allein 119 Mal mit Vertretern der Industrie traf, gab es nur 11 Treffen mit zivilgesellschaftlichen Vertretern.

Die Meinung der Bürger findet so in Verhandlungen zu TTIP natürlich praktisch nicht statt. Auch hier gehen die Interessen der Konzerne wieder über das Wohl der Bürger.

Der BUND hat das einmal …mehr →

30. September 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Daniel Bahr arbeitet demnächst für die PKV

Daniel Bahr arbeitet demnächst für die PKV

Ex-Bundesgesundheitsminister Bahr wechselt zur Allianz.

Das genau ist der Grund, warum die FDP nie mehr wieder auf die Beine kommen wird. Klientelpolitik, Selbstversorgung und Postengeschachere mit Geschmäckle, so kennt man die Liberalen seit jeher. Bahr jeden Anstands wechselt nun der ehemalige Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, immerhin noch bis vergangenen Herbst im Amt in der schwarz-gelben Koalition unter Angela Merkel, zur Allianz und wird Generalbevollmächtigter von deren Krankenversicherungstochter.

Politische Entscheidungen von Bahr

Bahr soll dort die Vertriebskoordination übernehmen, da hat er aus seiner Zeit als Minister ja beste Erfahrung, und später auch in den Vorstand der Allianz wechseln. Damit bedankt man sich …mehr →

3. Juli 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Niebel, der Selbstversorgungsminister

Niebel, der Selbstversorgungsminister

Ex-Entwicklungsminister Niebel geht in die Rüstung.

Als Dirk Niebel noch Minister war in der letzten schwarz-gelben koalition, fiel er hauptsächlich durch Peinlichkeiten auf. Da war der Versuch einen teuren Teppich an der Steuer vorbei einzuschleusen, unter Nutzung der Flugbereitschaft wohlgemerkt, und da waren seine Auslandsbesuche mit Bundeswehr-Schirmmütze. Richtig ernst nehmen konnte und wollte ihn niemand. Ein Politclown, wie sie in der FDP häufiger gut gedeihen konnten.

Doch Niebel war ein echter Bundesminister, genauer Entwicklungsminister. Ein Amt, das die FDP vor der Wahl immer abschaffen wollte, nach der Wahl aber mit Niebel besetzte, finanziell üppig ausstatte und für die Versorgung von …mehr →

1. März 2013
von Informelles
1 Kommentar

Abmahnanwälte freuen sich über LSR

Unsinniges Gesetz zum Leistungsschutzrecht von Schwarz-Gelb beschlossen.

Das nennt man wohl politischen Autismus: Ein Gesetz, das nur wenige wollen, an dem von allen externen Experten kein gutes Haar gelassen wurde und das im letzten Moment noch derart umgeschrieben wurde, daß der eigentliche Grund zur Schaffung beseitigt wurde, wird trotzdem mit der Stimmenmehrheit von CDU, CSU und FDP im Bundestag beschlossen. Ahnungslosigkeit, Dummheit, Beratungsresistenz oder alles auf einmal? Was hat wohl die Abgeordneten von Schwarz-Gelb dazu bewogen, diesem Gesetz zuzustimmen? Man wird als Wähler wohl keine Antwort darauf bekommen. Der Wähler kann aber im Herbst dieses Jahres seine Meinung zur Qualität …mehr →