Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Premiere will Sat.1 übernehmen

Rupert Murdoch, der australische Medienmogul, will noch größer bei Premiere einsteigen. Seit Januar ist er bereits Großaktionär. Seine Beteiligung will er jetzt weiter auf 22,7 Prozent ausbauen. Dieser Anteil dürfte genügen, um in Zukunft wichtige Entscheidungen im Alleingang durchzusetzen.

Eine wichtige Entscheidung dürfte die Übernahme von Sat.1 durch Premiere werden. Wirtschaftlich hat die Übernahme für Premiere Sinn, denn so sichert man sich mit dem werbefinanzierten Sender ein zweites Standbein neben dem Bezahlfernsehen.

Die ProSat.1 Media AG allerdings will vom Verkauf seines Senders nichts wissen. Die Übernahme dürfte also alles andere als einfach für Murdoch und Premiere werden.

Quelle: SPIEGEL online

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.05.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.