Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Wahlergebnis in Bayern.

Prognose für die Landtagswahl im Freistaat Bayern.

Anzeige

-> Hier geht es zu den aktuellen Hochrechnungen

Heute gilt es. Die Bayern wählen und könnten für eine Überraschung sorgen. Der jetzige Ministerpräsident Seehofer (CSU) versucht alles, um weiter im Amt bleiben. Doch hinter diesem Wunsch stehen noch einige Fragezeichen. Nach neuesten Umfragen kommt die CSU auf 47 Prozent, doch der Koalitionspartner FDP schwächelt und könnte an der 5 Prozent-Hürde scheitern. Ob es dann zur Alleinregierung für die CSU reichen wird, ist im Moment noch völlig offen.

Auch die anderen Parteien hoffen ein gutes Abschneiden. Die SPD träumt mit ihrem Spitzenkandidaten Ude von der Machtübernahme, liegt in Umfragen aber nur bei 21 Prozent. Damit wäre sie zwingend auf einen oder mehrere Koalitionspartner angewiesen, wenn es zur Macht reichen sollte. Sollte also die CSU die absolute Mehrheit der Sitze im Landtag verpassen und die FDP den Wiedereinzug nichts schaffen, dann müßte die SPD ein Bündnis mit Grünen, Linken und/oder Freien Wählern zustande bringen. Doch auch das würde nach bisherigen Umfragen nicht reichen.

Auch Angela Merkel wird sehnsüchtig auf die ersten Zahlen und Prozente warten, denn der Ausgang der Bayern-Wahl wird auch Einfluß auf die Bundestagswahl am kommenden Sonntag haben.

Bayern hat gewählt.

So sieht die aktuelle Prognose für die bayerische Landtagswahl aus:

CSU: 49
(2008: 43,4%)

SPD: 20,5
(2008: 18,6%)

Freie Wähler: 8,5
(2008: 10,2%)

Grüne: 8,5
(2008: 9,4%)

FDP: 3
(2008: 8,0%)

Sonstige: 10,5
(2008: 1,9%)

Demnach hätte die CSU mit Ministerpräsident Seehofer die absolute Mehrheit erreicht und könnte ohne die FDP weiterregieren. Die Liberalen sind aus dem Landtag geflogen.

Anzeige


banner