Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

7. Juni 2018
von Informelles
1 Kommentar

Gratis BILD für alle zum Thema Heimat.

Man stricke sich ein Thema, um Werbung zu verkaufen.

Mal wieder verstopft eine Gratis BILD die deutschen Briefkästen. Dieses Unding hat mittlerweile so etwas wie Tradition. Sobald irgendein Thema größere Relevanz in der öffentlichen Wahrnehmung erhält, strickt BILD dazu eine Gratis-Ausgabe für alle Haushalte. So wurden bereits Gratis BILD zur Fußball WM 2014, zum Jubiläum der Wiedervereinigung oder zum 65. Geburtstag des eigenen Hauses verteilt.

Anzeige

Werbung für alle

Angefangen hat diese Unsitte bereits im Jahr 2012, seitdem hat sich am Konzept nicht viel geändert. Denn gratis ist die Gratis BILD für alle natürlich nicht. Bezahlt wird dieser …mehr →

18. April 2011
von Informelles
1 Kommentar

Und jährlich grüßt die PKW-Maut

Die PKW-Maut, die Untote in der deutschen Politik.

Es gibt ein Thema in der deutschen Politik, das alljährlich für ein paar Wochen durchs politische Dorf getrieben wird und danach für die nächsten 12 Monate wieder in der Versenkung verschwindet: Die Einführung einer PKW-Maut.

Ungewöhnlich in diesem Jahr ist nur, daß das Thema so früh auf den Tisch kommt. Normalerweise versuchen einige politische Hinterbänkler erst in den parlamentarischen Sommerferien mit der untoten PKW-Maut ein wenig medialen Glanz abzubekommen. Dieses Jahr werden die einschlägigen Blätter schon in den Osterferien damit gefüllt.
Und noch eins ist ungewöhnlich in diesem Jahr. Jetzt soll sogar …mehr →

25. Juli 2008
von Informelles
5 Kommentare

Wird Wikipedia gegen Google Knol bestehen?

Google hat in dieser Woche seine Wissensplattform Knol gestartet.

Die Abkürzung Knol steht dabei für knowledge =  Wissen. Zunächst gibt es Knol nur auf englisch, eine deutsche Version ist noch nicht verfügbar.

Im Gegensatz zu Wikipedia, wo Jeder, der sich dazu berufen fühlt, sein Wissen oder Unwissen auf den Artikelseiten verewigen kann, stammen die Beiträge bei Knol von einzelnen Autoren, deren Namen im Titel deutlich erkennbar sind. Die Nutzer von Knol können zwar auch ihre Einwände oder Kritiken anbringen, ob diese allerdings freigeschaltet werden, entscheidet der Autor des jeweiligen Artikels. Dadurch sind die Artikel bei Knol mehr oder weniger statisch, …mehr →