Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

11. November 2020
von Informelles
Keine Kommentare

Der Ergonomische Bürostuhl – einfach unverzichtbar.

Ein guter Arbeitgeber erhält und fördert die Gesundheit seiner Mitarbeiter. Ein ergonomischer Bürostuhl ist essenziell, wenn es darum geht, die Arbeitskraft der Belegschaft zu erhalten. Doch nicht nur im klassischen Büro ist Ergonomie gefragt!

Ohne Zweifel hat die Covid-19-Pandemie unser Verhältnis zum Arbeitsplatz nachhaltig beeinflusst. Dem Homeoffice wird in der Zukunft eine wesentlich größere Bedeutung zukommen. Dies trifft die meisten Angestellten jedoch unvorbereitet. Oftmals werden im behaglichen Zuhause Sitzmöbel verwendet, die alles andere als bequem sind. Wem es wichtig ist, den eigenen Bewegungsapparat mobil und schmerzfrei zu halten, wird sich um einen ergonomischen Bürostuhl bemühen, der den Körper adäquat stützt und entlastet.

Was zeichnet gesunde Büromöbel aus?

Wer als Laie den Entschluss gefasst hat, sich einen ergonomischen Bürostuhl zu kaufen, → mehr…

3. November 2020
von Informelles
Keine Kommentare

Erstklassige Möbel aus den Niederlanden

Suchen Sie nach neuen Möbeln für Ihr Haus oder Ihre Wohnung, haben aber bisher einfach nicht so recht ein wirklich passendes Angebot finden können? Was halten Sie dann davon, sich mal etwas genauer mit dem Angebot in den Niederlanden zu beschäftigen? Mokana ist der Möbelexperte aus den Niederlanden. Dieser Möbelladen inklusive Showroom befindet sich in Enschede und somit eben auch sehr nah zu der deutschen Grenze. Gerade wenn Sie also im Grenzgebiet zwischen Deutschland und den Niederlanden wohnen, kann sich ein Besuch bei Mokana auf jeden Fall für Sie lohnen. Selbstverständlich können Sie sich im Webshop des Anbieters im Vorfeld bereits einen ersten Eindruck des beeindruckenden Angebots verschaffen.

Eine große Auswahl an Vintage-Produkten

Wir sind bereits kurz auf das breitgefächerte → mehr…

17. August 2016
von Informelles
2 Kommentare

IKEA kippt lebenslanges Rückgaberecht wieder

Die erst 2014 eingeführte Kulanzregelung wird nach 2 Jahren bereits wieder abgeschafft. Kunden sind wenig begeistert.

Im Sommer 2014 überraschte IKEA, der schwedische Lieferant für Möbel und allerlei Krimskrams, die eigenen Kunden und die ganze Branche. Ab September des gleichen Jahres, so verkündeten die Schweden kurz vor der Einführung des neuen Bestellkatalogs, sollten geradezu paradiesische Rückgaberegelungen gelten.

Anzeige

Lebenslanges Rückgaberecht

Ab dem 01.09.2014 sollte für alle bei IKEA ab dem 25.08.2014 gekauften Artikel ein lebenslanges Rückgaberecht gelten. Wann immer der Kunde ein Teil nicht mehr haben will, kann er es zu IKEA zurückbringen und erhält seinen Kaufpreis zurück. Auf der Homepage des Möbelhauses hieß es dazu eindeutig:

Weil wir wollen, dass du zufrieden bist, kannst du fast alle Artikel, die

→ mehr…

29. August 2014
von Informelles
5 Kommentare

IKEA führt lebenslanges Rückgaberecht ein.

Was wie Harakiri aussieht, ist wohldurchdacht.

Das wird die deutschen Kunden erschrecken, erstaunen und viele werden es nicht glauben wollen. Sind sie doch seit jeher die Servicewüste Deutschland gewohnt.

Doch IKEA* meint es tatsächlich ernst und führt hierzulande ab dem 01.09.2014 ein unbegrenztes Rückgaberecht ein.

Weil wir wollen, dass du zufrieden bist, kannst du fast alle Artikel, die du in deinem Einrichtungshaus oder online bei IKEA gekauft hast, wieder zurückgeben. Bring einfach den Artikel und den Kassenbon in dein Einrichtungshaus und wir erstatten dir den vollen Einkaufsbetrag. Ausgenommen davon sind zugeschnitte Ware (z.B. Stoffe, Küchenarbeitsplatten), Grünpflanzen und Fundgrubenartikel.
Das gesetzliche Widerrufsrecht sowie die gesetzlichen Mängelansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

So steht es auf der Homepage des schwedischen Möbelhauses und → mehr…