Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

7. Mai 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Roulette als Glücksspiel-Klassiker und spannender Zeitvertreib mit System.

Roulette als Glücksspiel-Klassiker und spannender Zeitvertreib mit System.

Casino Klassiker Roulette – Grundregeln und Spielsysteme

Als das Glücksspiel Roulette im 17. Jahrhundert erfunden wurde, ahnte sicherlich niemand, dass es zum weltweit populären Casino-Klassiker avancieren würde. Heute sorgt es sowohl in exklusiven Spielbanken als auch online für Aufsehen. Während die Grundregeln relativ simpel erscheinen, wirken verschiedene Spielsysteme und Strategien weitaus komplizierter.

Anzeige

Grundregeln beim Roulette

Generell wird zwischen zwei Roulette-Varianten unterschieden: Dem französischen und amerikanischen Roulette. An dieser Stelle wird die französische Variante näher beschrieben. Gespielt wird im Casino an einem Roulette-Tisch, welcher über ein Rouletterad verfügt. Der Spieltisch, auch Tableau genannt, lädt mit grünem Bezug und insgesamt 37 …|mehr →

28. Juni 2011
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Super Hitze – kein Recht auf Hitzefrei

Super Hitze – kein Recht auf Hitzefrei

10 immer wiederkehrende Schlagzeilen – Die Hitze und die Medien.

Die Hitze, die heute flächendeckend über Deutschland brütet, wird mal wieder dafür sorgen, daß altbekannte Artikel in den Offline- und Online-Medien ausschlüpfen dürfen.

Da werden dann zum tausendsten Mal so brennende Fragen geklärt, wie:

  1. Wieviel nackte Haut darf man im Büro zeigen?
  2. Hat man ein Recht auf Hitzefrei?
  3. Sind kurze Ärmel erlaubt?
  4. Wie weit darf der Ausschnitt gehen?
  5. Muß ich viel trinken?
  6. Sind kurze Hosen erlaubt?
  7. Dürfen Bauarbeiten mit nacktem Oberkörper arbeiten?
  8. Wie kurz darf der Minirock sein?
  9. Fenster auf oder zu? Wie man sich mit den Kollegen einigt.
  10. Klimaanlagen
…|mehr →

21. November 2008
von Informelles
1 Kommentar

Schäuble will Bundesrats-Abstimmungsregeln ändern

Schäuble will als Reaktion auf das wahrscheinliche Scheitern des neuen BKA-Gesetzes die Abstimmunsregeln im Bundesrat ändern.

Dreht Wolfgang S. jetzt komplett durch? In einem Schreiben an die Förderalismuskommission hat er tatsächlich gefordert, daß künftig „im Zweifel die Mehrheit der abgegebenen Stimmen im Bundesrat entscheidend“ sein soll. Da sich ein Bundesland der Stimme enthalten muß, wenn die im Land regierende Koalition keinen gemeinsamen Nenner findet und da eine Enthaltung als Nein-Stimme gewertet wird, würde so das Ergebnis verfälscht, so Schäuble in seinem Brief.

Das ist also die Reaktion von Datenkrake Schäuble auf das erwartete Scheitern der Novelle des BKA-Gesetzes im Bundesrat. …|mehr →

banner