Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

Diese Regeln gelten jetzt beim Frisör.

Endlich wieder Haare schneiden. Am 01. März 2021 öffnen die Friseure.

Ob es wirklich eine gute Idee ist, nun bald wieder die Friseure zu öffnen, werden wir spätestens zu Ostern wissen. Die Zahlen der Corona Infektionen haben nämlich vielleicht gerade die möglichen Tiefststände erreicht, das weiß man leider nicht so ganz genau. Auffällig ist jedenfalls, dass das RKI seit einigen Tagen nur noch stagnierend Zahlen der Neuinfektionen und Inzidenzen für Deutschland verkünden kann. In einigen Orten steigen die Zahlen bereits wieder an. Ob das bereits die Anfänge einer 3. Welle sind und ob das mit den bekannt gewordenen Mutationen aus England (B117), Südafrika(B1351) und Brasilien (B1128 P1) zu tun, all das ist nicht klar. Das wird man erst in einigen Wochen wissen.

Anzeige

Es kann also gut sein, dass es eine ganz dumme Idee war, die Frisöre gerade jetzt wieder zu öffnen. Auf der anderen Seite, weiß man bis heute nicht genau, wo sich die Menschen anstecken. Ob Friseurgeschäfte sicher sind oder nicht weiß man nicht, weil es dazu keine Daten gibt. Das ist eines der vielen echten Versäumnisse in der Coronabekämpfung, die nach dem Ende der Pandemie unbedingt aufgeklärt werden müssen.

Haare

Es gibt aber einen wichtigen Grund für die Öffnung der Friseure am 01. März: Die Haare der Menschen. Seit Mitte Dezember haben die Frisörgeschäfte nun bereits am Stück geschlossen, und das sieht man auf vielen Köpfen im Alltag. Von Frisur kann man nur noch in den seltensten Fällen sprechen, die Haare sind einfach viel zu lang und erscheinen ungepflegt.

Mann mit langen Haaren | Foto: Sammy-Williams, pixabaPixabay Licensey.com,

Mann mit langen Haaren | Foto: Sammy-Williams, pixabaPixabay Licensey.com,

Eine Zeitgenossen konnten diesen Zustand bereits nicht mehr ertragen und haben sich irgendwie einen Friseurbesuch in den heimischen vier Wänden oder in illegalen Salons organisiert. Und das ist auch einer der Hauptgründe, warum am 01.03.2021 die Friseure wieder öffnen dürfen. Die illegalen Friseurbesuche solen aufhören, weil niemand garantieren kann, dass dabei nicht viele weitere Corona Infektionen stattfinden. Dann besser ein offizieller Besuch beim Frisör, statt der illegalen Aktionen einiger Vertreter der haarschneidenden Zunft.

Regeln für den Friseur-Besuch

Um zu vermeiden, dass die Friseur Salons zu Corona-Hotspots werden, gibt es strenge Vorgaben für die Öffnung am 01. März. Lüften, Hygiene und Personenbegrenzung sind dafür nur einige Stichpunkte.

Die aktuellen Regeln für den Frisörbesuch:

  • Termin
    Alle Kunden sollen möglichst vorher einen Termin reservieren, damit es nicht zu Kundenansammlungen kommt.
  • Kundenanzahl
    Pro 10 Quadratmeter Salonfläche ist nur ein Kunde erlaubt.
  • Lüften
    Ebenso wie man es von den Schulen kennt, soll das “geniale” System des Stoßlüftens auch in den Salons angewendet werden. Es wird also unangenehm kalt beim Friseur. Aber Kopf hoch, die Kinder im Klassenraum müssen das auch ertragen.
  • Maske
    Alle Mitarbeiter im Friseur Salon müssen FFP2-Masken* tragen, wenn sie Kundenkontakt haben. Für die Kunden gilt die jeweilige Landesvorschrift, welche Art Maske sie tragen müssen. Eine OP-Maske wird es aber wohl mindestens sein müssen.
  • Abstand
    Wie überall gilt auch hier der Mindestabstand von 1,50 m.
  • Desinfektion
    Vor dem Betreten des Salons müssen sich alle Kunden die Hände desinfizieren. Außerdem muss im Geschäft ständig alles desinfiziert werden.
  • Kontaktdaten
    Die Kunden-Kontaktdaten müssen erfasst und aufbewahrt werden.
  • Zahlung
    Auf Bargeld sollte besser verzichtet werden, außer vielleicht beim Trinkgeld.

Wenn sich alle an möglichst peinlich genau an diese Vorgaben halten, dann dürfte es vielleicht gelingen, dass sich niemand beim Frisörbesuch mit dem Coronavirus infiziert. Dann könnten die Salons auch für längere Zeit geöffnet bleiben. Es sei denn die neuartigen Corona Mutanten tragen so stark zum Infektionsgeschehen bei, dass der nächste – dann wahrscheinlich sehr viel härtere – Lockdown unvermeidlich wird.

Selbst Haare schneiden

Wem das alles zu stressig ist, der kann ja selbst Hand anlegen an seine Haare. Es gibt auf dem Markt einige Haarschneidegeräte*, die auch für den heimischen Gebrauch geeignet sind. Mit etwas Übung und mindestens genauso viel Mut, sollte dabei durchaus eine ansehnliche Frisur heraus kommen. Und fast alles dürfte mittlerweile besser aussehen, als die Lockdown-Matte, die die meisten von uns derzeit noch auf dem Kopf tragen müssen.

Frau mit Kopfrasur | Foto: luxstorm, pixabay.com, Pixabay License

Frau mit Kopfrasur | Foto: luxstorm, pixabay.com, Pixabay License

Und wer überhaupt keine Lust mehr auf Haare und Haare schneiden hat, der oder die sollte es einmal mit dem Trend Kopfrasur versuchen. Einfach alle Haare abrasieren, schon ist der Stress zu Ende.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon

[Letzte Aktualisierung am 5.07.2021 um 21:09 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.