Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Spielen im Online-Casino – 5 Tipps für mehr Sicherheit

Casinos sind nach wie vor der Inbegriff des Glücksspiels. Allerdings hat sich im Laufe der Jahrzehnte einiges geändert. Während man früher für das ultimative Casinoerlebnis nach Nevada reiste, um in Las Vegas Casinos wie das weltweit bekannte MGM Mirage zu besuchen, sind es heute die Onlinecasinos, die mit ihren virtuellen Spieltempeln überzeugen. Mittlerweile gibt es unter den Online-Spielcasinos einige Big Player, die unvorstellbare Rekordsummen einnehmen. Im Jahr 2012 wurden online allein mit Poker weltweit rund 6,7 Milliarden US-Dollar eingespielt. Doch beim Onlinespielen sollten Casinoliebhaber einiges beachten. Leider tummeln sich einige schwarze Schafe unter den Anbietern, die mit kriminellen Machenschaften ihrer Kundschaft das Geld aus der Tasche ziehen. Mit ein paar Tipps kann die Sicherheit optimiert werden.

Anzeige

Roulette

Roulette

1. Tipp – Die Testphasen

Vorteilhaft sind Testphasen, die Onlinecasinos einräumen. Dabei können Neukunden mit gewisser Skepsis das Angebot des entsprechenden Onlinecasinos für einen begrenzten Zeitraum ausgiebig testen. Vielerorts muss hierfür zunächst keine Software installiert werden. Gespielt wird oft im Flash Casino und es besteht keine Verpflichtung für eine verbindliche Mitgliedschaft oder ähnliches. Dies ist in Bezug auf seriöse Anbieter stets ein gutes Zeichen. Die virtuellen Spielhallen lassen sich dann in Ruhe testen, wodurch Nutzer von der Tatsache profitieren, dass sie zusätzlich prüfen können, ob das Angebot zum Bedarf passt. Schließlich ist nicht jeder Anbieter für jeden Spieler geeignet. Während ein Poker Profi seine Ansprüche hat und sich insbesondere auf das Pokerrepertoire konzentriert, will ein Hobby-Spieler vielleicht möglichst viele verschiedene Spiele spielen. Je nach dem sollte ein Onlinecasino gewählt werden, das am besten zum persönlichen Spielverhalten passt.

2. Tipp – Auf Lizenzen achten

Es gestaltet sich als Laie zwar nicht einfach, unseriöse Anbieter zu erkennen, aber unmöglich ist es längst nicht mehr. Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang eine gültige Lizenz. Zwar können Lizenzen aus Malta oder Zypern zunächst abschreckend wirken, doch dazu gibt es keinen Grund. Kommerzielle Anbieter von Onlinecasinos entscheiden sich aufgrund von rechtlichen Vorteilen und Steueroptimierungen fast ausschließlich für einen Firmensitz an Offshore-Finanzplätzen. Darunter Zypern, Malta und Gibraltar. Daran ist nichts unseriös. Solange eine Lizenz vorliegt. Die Betreiber von Onlinecasinos können in den entsprechenden Ländern reglementierte und staatlich kontrollierte Glücksspiellizenzen erhalten. In Malta sind die Auflagen hierfür sehr streng. Bis zu zwölf Monate kann ein Prüfverfahren dauern. Grundsätzlich bestehen strengste Vorschriften zum Daten- und Verbraucherschutz, die in allen Ländern der Europäischen Union eingehalten werden müssen. Liegt eine offizielle Lizenz vor, können Spieler beruhigt sein. Platziert werden derartige Lizenzen und Qualitätssiegel von seriösen Anbietern in der Regel gut sichtbar im Footerbereich der Webseite, wie es beim börsennotierten Onlinecasino unter casinoclub.com zum Beispiel der Fall ist.

Spielkarten

Spielkarten

3. Tipp – Der Geldtransfer

Ein weiterer Faktor an dem sich seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden lassen, sind die Alternativen zum Geldtransfer. Unseriöse Anbieter arbeiten selten mit Mastercard oder VISA zusammen. Werden diese beiden Varianten für den Transfer aufgeführt, ist dies bereits ein positives Anzeichen. Da nur wenige Onlinecasinos den hohen Qualitätsansprüchen von PayPal gerecht werden, darf ein Anbieter mit zusätzlicher PayPal-Verifizierung mit gutem Gewissen als seriös betrachtet werden.

4. Tipp – Der Service

Ein freundlicher Service und übersichtlich dargestellte Kontaktdaten deuten gleichermaßen auf einen seriösen Betreiber hin. Bei Unklarheiten sollte man sich nicht scheuen den Service zu testen. Folgende Fragen sollten mit ja beantwortet werden können:

  • Ist der Service schnell erreichbar?
  • Wird man gut beraten und zuvorkommend behandelt?
  • Können Fragen kompetent beantwortet werden?
  • Nimmt man sich Zeit?
Roulette

Roulette

5. Tipp – Betrugsmaschen kennen – Software beachten

Der beste Schutz vor Betrügereien ist, wenn man die Tricks kennt. Die übliche Masche besteht darin, Kunden Geld abzunehmen, es im Gewinnfall aber nicht auszuzahlen. Rechtliche Schritte sind in solchen Fällen schier aussichtslos. Um derartigen Vorfällen aus dem Weg zugehen, kann es nicht schaden online nach Kundenmeinungen, Kritiken und Bewertungen Ausschau zu halten. Auch manipulierte Software ist denkbar. Die Spiele werden dabei so manipuliert, dass gewinnen unmöglich ist. Aufschluss über Seriosität liefern hierbei die Software-Hersteller. Onlinecasino, die mit diesem Thema offen umgehen und die Programmierer preisgeben, gehören in der Regel zu den seriösen Vertretern. Für Fairness, Vertrauenswürdigkeit und Seriosität sind beispielsweise folgende Software-Hersteller bekannt:

  • Net Entertainment
  • Playtech
  • Microgaming
  • Boss Media
  • Cryptologic

Bildquelle pixabay.com: wolter_tom – PublicDomainPictures – cocoparisienne

Anzeige

[amazon bestseller="buch politik" items="3" grid="3" template="widget-vertical" /]

Kommentare sind deaktiviert.

banner