Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

20. Februar 2009
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Kommunismus planmäßig beschlossen.

Kommunismus planmäßig beschlossen.

Es ist beschlossene Sache:
Der Kommunismus wird planmäßig in Deutschland eingeführt.

Das konnte die Genossin Bundeskanzlerin Merkel den begeisterten Menschen verkünden.
In einer Verlautbarung der BundesVolksregierung heißt es:

Anzeige

Mit einer Ergänzung des Finanzmarktstabilisierungsgesetzes will die Bundesregierung systemrelevante Banken neu strukturieren…In dem vom Bundeskabinett verabschiedeten Gesetzentwurf enthalten ist auch das so genannte Rettungsübernahmegesetz. Es regelt als allerletztes  Mittel („Ultima Ratio“) im Einzelfall die Enteignung und zeitweise Verstaatlichung eines vor dem Scheitern stehenden, systemrelevanten Finanzinstituts…

Das Volk ist begeistert. Endlich werden die bösen Banken zu Volkseigentum. Das Geld gehört wieder allen und wird am besten gleich ganz abgeschafft. Wohlstand für alle.

Wenn das Marx, Engels, Lenin und Honecker noch erlebt hätten. Was durch die KPdSU in Moskau begann und leider → mehr…

9. Januar 2009
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Hurra, ich bin Banker.

Hurra, ich bin Banker.

Ich oder besser gesagt wir alle sind gestern zu Bankern geworden.

 

Denn der Staat hat 25 Prozent plus 1 Aktie an der Commerzbank übernommen.
Banken werden zu Volkseigentum, das hatten wir doch schon einmal in Deutschland, liegt so ca. 20 Jahre zurück. VEB Commerzbank Deutschland müßte konsequenterweise der neue Name lauten.
Ich werde den Verdacht nicht los, daß Angie doch eine kommunistische Agentin ist und ganz langsam die kapitalistische BRD von innen heraus übernehmen und mit wehenden Fahnen zum Sozialismus führen soll. Zumindest beim Verschwenden von Steuergeldern ist sie da auf einem guten Weg. Was die Sozialleistungen betrifft, sollte sie sich noch mal das Kommunistische Manifest aus ihrem Bücherschrank hervor holen.

Insgesamt 18,2 Mrd. EUR hat der Staat mit → mehr…

13. April 2008
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Lafontaine will Post und Telekom verstaatlichen

Lafontaine will Post und Telekom verstaatlichen

Der Chef der Partei DIE LINKE will die Telekom und die Post wieder verstaatlichen. Ebenso die Stromwirtschaft.

Daß Post und Telekom in öffentlichem Besitz waren, hat sich über viele Jahre bewährt,

sagte Lafontaine der Zeitung „Die Welt“. Auch die Bahnreform sollte gestoppt werden und die Bahn in Staatsbesitz bleiben. Vorallem der Stromsektor hat es ihm angetan:

Die neoliberale Privatisierung der Energiewirtschaft führt zu Monopolpreisen und zu Abzockerei. Die Stromnetze gehören in die öffentliche Hand. Darüber hinaus müssen die Strompreise wieder wie bisher staatlich genehmigt werden.

Quelle: SPIEGEL online

Ob das der richtige Weg ist, die Abzockermethoden der Stromriesen zu beenden, darf bezweifelt werden. Fest steht jedoch, daß man den vier großen Stromproduzenten in Deutschland mal gehörig auf die Finger klopfen → mehr…