Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

16. März 2019
von Informelles
1 Kommentar

Abendkleider – Wie finde ich die richtige Robe?

Geht es darum ein passendes Abendkleid auszuwählen, tun sich viele Frauen schwer. Welches Kleid passt zu mir und wo finde ich eine große Auswahl? Wer beim Kauf einige Aspekte berücksichtigt, sollte schon bald das Kleid der Träume gefunden haben, Wir verraten, welche das sind.

Schnell noch ein Kleid finden

Überraschung! Wir haben die Einladung zu einer abendlichen Festlichkeit erhalten. Was nun? Viele Frauen fragen sich an dieser Stelle: Was ziehe ich bloß an? Befindet sich auf der Einladung ein Dresscode, klingt dies erst einmal nach Vorschrift und sorgt hin und wieder für imaginäres Augenrollen. Doch auf den zweiten Blick betrachtet, ist genau diese Vorgabe dabei behilflich, sich in der großen Auswahl an festlichen Roben nicht zu vergreifen. Abendkleider können zahlreich → mehr…

30. April 2018
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Eine abenteuerliche Reise an kälteste Orte der Welt unternehmen

Eine abenteuerliche Reise an kälteste Orte der Welt unternehmen

Für die meisten Reisende ist eine Reise in die Antarktis oder Nordpolis unvorstellbar. Dort liegen die Minustemperaturen bei -30 bis -70 Grad. Um dort mindestens drei Tage zu überleben, soll man im Voraus alle genau planen und beim Reisen extrem vorsichtig sein. Die Touristen aus der ganzen Welt wollen laut der Statistik keine Architektur und Museen-Sammlungen besichtigen. Die meisten von ihnen sind auf der Suche nach märchenhaften Landschaften und weiten Wäldern. Trotzdem liegen kältere Urlaubsziele unter den Reisenden in dieser Saison im Trend.

Kälte und reine Natur sind Hauptgründe, warum man in die Antarktis fährt. Weisse Berge, kaltes Wasser und lustige Pinguinen können nur in dieser Gegend zu sehen sein. Für eine stressfreie Expedition Arktis soll man bestimmte Reisevorbereitungen treffen. → mehr…

4. November 2012
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Die Rückkehr der Nacktscanner

Die Rückkehr der Nacktscanner

Bundespolizei will weitere Tests starten.

Anzeige

Ob bei der Bundespolizei eine größere Population von Spannern beheimatet ist, ist nicht bekannt. Fakt ist jedoch, daß die Polizeitruppe nicht von den Nacktscannern lassen will. Und das nachdem im letzten Jahr ein erster Versuch in Hamburg mit zwei jeweils 130.000 EUR teuren Nacktscannern vom Typ Provision ATD vom amerikanischen Hersteller L-3 Communications grandios fehlgeschlagen ist. Das Bundesinnenministerium erklärte die Geräte daraufhin zum Elektroschrott.

Über 70 Prozent der gescannten Passagiere, die sich freiwillig dieser Prozedur unterzogen haben, wohl in der irrigen Annahme, daß der Sicherheitscheck so schneller vonstatten gehe, wurden fehlerhaft getestet. Schon kleinste Abweichungen, wie Körperschweiß, Körperfett, mehrere Kleidungsschichten oder Falten führten zur Alarmauslösung. Zeitintensive Nachkontrollen von Hand wurden dadurch erforderlich. Die → mehr…