Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

18. Juli 2017
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Ihr Traumauto gleich mit nach Hause nehmen?

Ihr Traumauto gleich mit nach Hause nehmen?

Ob Sie jetzt davon träumen, ein neues Auto zu kaufen, oder ob das alte Auto dazu drängt, ersetzt zu werden, muss man nicht ungeduldig werden. Auch wenn Ihr Traumauto bereits vor Ihren Augen steht, sollten Sie Ruhe bewahren, da nicht alles Gold ist, was glänzt.

Empört Euch!*
  • Stéphane Hessel
  • Herausgeber: Ullstein
  • Auflage Nr. 31 (08.02.2011)
  • Broschiert: 32 Seiten

[Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 um 21:41 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]

Wenn Sie einen Personenkraftwagen ohne gründliche Inaugenscheinnahme erwerben, ist das der gravierendste …mehr →

11. Februar 2013
von Informelles
3 Kommentare

Was beachten beim Immobilienkauf?

Immobilien werden in der derzeitigen Niedringzins-Zeit eine immer beliebtere Geldanlage, weil Finanzierungen zu wesentlich besseren Konditionen zu haben sind als noch vor wenigen Jahren. Eine gute Finanzierung mit einem vernünftigen Konzept ist zusammen mit der gründlichen Suche nach einer geeigneten Immobilie das A und O, um in den eigenen vier Wänden glücklich alt zu werden, ohne sich zu überschulden.

Kosten beim Immobilienkauf
Bei Finanzierungen ist zu beachten, dass in aller Regel ein gewisses Eigenkapital mitgebracht werden muss. Rund 30 Prozent der Gesamtsumme sollte als Eigenkapital vorhanden sein. Doch es ist zu beachten, dass zu dem Kaufpreis an sich in jedem …mehr →

5. Februar 2010
von Informelles
4 Kommentare

Umfrage zur Steuersünder-CD

Soll Deutschland die „Steuersünder-CD“ kaufen?

Die Argumente sind klar.
Zumindest das, was man aus den Medien darüber erfahren durfte.

  • Deutschland überlegt, eine CD mit Daten von vermeintlichen Steuersündern zu kaufen.
  • Die Steuernachforderungen würden dem Fiskus viel Geld einbringen. Wieviel genau? Da schwanken die Angaben von 100 Mio. EUR bis utopisch.
  • Die CD stammt aus einer strafbaren Handlung eines ehemaligen Mitarbeiters einer schweizer Bank.
  • Der Verwurf der Hehlerei steht im Raum. Deswegen ging bereits gestern in Berlin eine Strafanzeige wegen Hehlerei gegen Bundeskanzlerin Merkel persönlich ein.
  • Ist das staatliche Willkür nach Kassenlage auf Kosten der Rechtsstaatlichkeit?

Deshalb die Frage der Woche: …mehr →