Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

18. März 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Stell dir vor, es ist CeBIT und keiner geht hin.

Stell dir vor, es ist CeBIT und keiner geht hin.

Das weitere Sterben der einstmals wichtigsten Computermesse der Welt.

Anzeige

Das waren noch Zeiten, damals Ende der 1990er Jahre. Da war der Besuch der CeBIT in Hannover ein absolutes Muß für alle IT-Firmen dieser Welt. Wer ein großer Player im IT-Sektor sein wollte, mußte alljährlich im Frühjahr in den Messehallen der niedersächsische Hauptstadt, die dann für zwei Wochen der Nabel der Welt war, seinen Stand aufbauen. Und natürlich wurden aktuelle Produkthighlights nur auf der CeBIT der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Selbst Stars und Sternchen ließen sich auf der Computermesse blicken, so auch Michael Jackson 1999.

Der Besucherstrom, der tagtäglich in Richtung Messegelände unterwegs war, glich einer Völkerwanderung. Die PKW quälten sich im Stau über den Messeschnellweg, der alles andere als schnell war. → mehr…

4. März 2013
von Informelles
2 Kommentare

Es ist CeBIT und niemand geht hin.

Das langsame Sterben der CeBIT.

Die CeBIT war früher einmal DIE Messe der IT-Branche. Wer etwas mit IT und Computern zu tun hatte, mußte alljährlich nach Hannover pilgern. Wer nicht da war, konnte nicht wirklich mitreden. So lockte die CeBIT in ihren Hochzeiten um die Jahrtausendwende bis zu 300.000 Besucher pro Veranstaltung an. Von solchen Zahlen ist sie heute weit entfernt.

Es war jedesmal aufregend. Allein die Anfahrt als „Geisterfahrer“ über den Messeschnellweg während der Maßnahme A (wie Anfahrt). Und dann der Zugang zu für den privaten Besucher gesperrten Bereichen, um die wirklich wichtigen Neuheiten aus nächster Nähe betrachten und vielleicht auch anfassen und testen zu dürfen. Und all die wichtigen Größen der IT-Branchen, wie Bill Gates u.a., die natürlich → mehr…

31. Mai 2010
von Informelles
3 Kommentare

Unfähig, dilettantisch, NDR

Die Sondersendung zur Landung von Lena Meyer-Landrut am gestrigen Sonntag zeigte den NDR von seiner komplett dilettantischen Seite.

Wer mal wieder erleben wollte, wie die Rundfunkgebühr sinnlos verbrannt wird, der war gestern beim NDR richtig. Nun kann man streiten, wie wichtig es ist, die Landung einer Siegerin eines Gesangscontests live zu übetragen. Doch wenn Deutschland zur Abwechslung mal Sieger feiern kann, dann sollten die Medien auch ihrer Aufgabe gerecht werden. Nach der Fußball-WM wird man sicherlich nichts zu übertragen haben.

Lena Meyer-Landrut, die am Samstag abend den Eurovision Song Contest gewonnen hat, stammt aus Hannover und es gab schon ein gewisses Interesse von Fans und Schaulustigen, die Ankunft in ihrer Heimatstadt und die nachfolgenden Ereignisse live im TV zu zeigen. → mehr…