Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

7. Juli 2015
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Griechen können nicht mehr über das Internet bezahlen.

Griechen können nicht mehr über das Internet bezahlen.

Apple, Google, Amazon und Paypal sperren griechische Nutzer aus.

Das griechische Drama geht unverändert weiter. Das Votum vom Wochenende, bei dem die übergroße Mehrheit “OXI” (sprich Nein) zur Austeritätspolitik gesagt haben, war deutlich. Die falsche, den Griechen aufgezwungene Sparpolitik, die in den letzten Jahren einen wirtschaftlichen und sozialen Kahlschlag angerichtet hat, wollen die Menschen in Griechenland nicht länger zulassen.

Anzeige

Derweil geht der Kampf um Griechenland weiter. Der bisherige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis trat gestern zurück, um die nun kommenden schwierigen Verhandlungen nicht zu behindern. Die Troika aus Europäischer Zentralbank, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Kommission hatte durchblicken lassen, daß ihnen Varoufakis als Person nicht gefällt. Befindlichkeiten auf dem Rücken der Bürger.

Und das muß man sich auf der Zunge zergehen → mehr…

24. November 2014
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Aldi zieht Lifetab S10346 nicht zurück – Update

Aldi zieht Lifetab S10346 nicht zurück – Update

Update: Verkauf findet doch ab Donnerstag, dem 27.11.2014 bei Aldi Nord und ab 04.12. bei Aldi Süd statt.

Offenbar beruhte die komplette Verwirrung rund um das Lifetab S10346 nur auf Fehlinformationen auf der Aldi Nord-Homepage. Dieser Fehler wurde nun behoben.

Das MEDION LIFETAB S10346 ist nun doch wie angekündigt am 27.11. bei ALDI NORD und am 4.12. bei ALDI SÜD verfügbar!

Hier gibt es alle Informationen zu den Aldi Multimedia-Angeboten ab Donnerstag, den 27.11.2014.

Wer noch ein gutes Tab für Weihnachten sucht, man kann sich ja auch selbst beschenken, der sollte sich das Medion Lifetab S10346 (MD 98992) ruhig einmal näher ansehen. Zu dem Preis ein sehr gutes Angebot, wenn man denn noch eins erwischt.

—————————————————————————

Das war die frühere → mehr…

14. Dezember 2011
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Der Kindle von Amazon

Der Kindle von Amazon

Das ideale Geschenk für Leseratten.

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und damit stellt sich auch die Frage “Was soll ich schenken?”. Im Gegensatz zu Notgeschenken, wie Socken oder Krawatten, gehen Bücher als Gabe unterm Christbaum eigentlich immer. Vorausgesetzt man kennt den Lesegeschmack des zu Beschenkenden. Wer da auf Nummer sicher gehen will, der sollte einen eReader ins Auge fassen. Damit kann der Besitzer genau die Bücher lesen, die ihn wirklich interessieren. Und das für kleines Geld, denn oft sind die eBooks, die man auf dem eReader lesen kann, etwas günstiger als die gedruckte Ausgabe eines Buches.

eReader

Der bekannteste Vertreter der eReader ist der Kindle von Amazon, der zur Zeit für den Schnäppchenpreis von 99,- EUR die Lager des → mehr…

31. Oktober 2011
von Informelles
2 Kommentare

Hartz4-Empfänger schuften für amazon

Ohne Lohn versteht sich!

Weihnachten steht unmittelbar bevor und damit die umsatzstärksten Wochen des Jahres. Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Online-Händler die wichtigste Einnahmequelle und zugleich auch die größte Herausforderung. Schlagartig geht im letzten Quartal des Jahres die Zahl die Bestellungen nach oben und diese müssen möglichst schnell abgearbeitet werden.

Für den Internetversandhandel amazon stellt das eine logistische Herausforderung dar. Tausende Pakete wollen verpackt und versendet werden. Mit der normalen Stammbelegschaft ist das Weihnachtsgeschäft nicht zu schaffen und so wendete man sich an die Arbeitsagentur. Im Kreis Unna vermittelt die Arbeitsagentur derzeit Bezieher von Hartz4 und Arbeitslosengeld an amazon. Saisonbedingt, wie es heißt.

Unbezahltes Praktikum

Einen bezahlten Job gibt es aber nicht. Die von der Arbeitsagentur Auserwählten dürfen bei amazon → mehr…

13. März 2009
von Informelles
2 Kommentare

Ebay gibt auf

Ebay gibt sich geschlagen. Amazon hat gewonnen.

Ebay will seine Strategie komplett umkrempeln. In Zukunft will man sich stärker auf die Abwicklung von Zahlungen im Internet konzentrieren. Paypal soll zukünftig den Haupt-Umsatz bringen.
Aus dem Verkauf von Neuwaren will man sich komplett zurückziehen. Auktionen und der Verkauf von Restposten sollen aber wieder stärker im Mittelpunkt stehen.

In der Vergangenheit hatte man versucht, Amazon Konkurrenz zu machen und hatte im großen Stil Neuwaren zum Festpreis angeboten. Diesen Kampf hat Ebay jetzt gegen Amazon verloren. Ebay mußte einsehen, daß man kein Händler ist und daß man sich wieder auf seine Kernkompetenzen konzentrieren muß. Und das ist dringend nötig, hat Ebay doch in letzter Zeit massiv User und Gewinn verloren. Der Aktienkurs ist → mehr…