Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

Aufgabenmanagement – Wie ein Tool Ihr Leben verändern kann

| Keine Kommentare

Kennen Sie das Gefühl, nicht mehr zu wissen wo vorne und hinten ist? Ob privat oder beruflich, es gibt so viele Aufgaben und Tätigkeiten, um die man sich kümmern muss.

Im Privatleben sind es oft alltägliche Dinge wie einkaufen, putzen, Familientreffen oder Behördengänge, die überfordern können. Und Sie werden es sicher kennen, meistens muss alles im besten Fall sofort erledigt sein. Dann kommen die beruflichen Aufgaben hinzu: Meetings, Fristen oder berufliche “to do’s”. Die Aufgaben stapeln sich und irgendwann geht der Überblick verloren.

Schnell kristallisiert sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, verschiedene Aufgaben kurzfristig unter einen Hut zu bekommen. Die ersten Handlungen erscheinen oftmals richtig, schließlich ist das Erste, was beispielsweise in der Schule und in der Ausbildung beigebracht wird: Priorisieren.

Doch welche Aufgabe ist wichtiger? Welche Aufgaben lassen sich schnell erledigen und welche benötigen Zeit? Die beruflichen Aufgaben werden aus Erfahrung vorrangig abgearbeitet, doch schnell ergibt sich, dass einige Aufgaben des privaten Bereichs hätten schnell erledigt werden können. Gleichzeitig wäre dann auch die Last weniger.

Aufgabenmanagement | Foto: Pexels, pixabay.vom, Pixabay License

Aufgabenmanagement | Foto: Pexels, pixabay.vom, Pixabay License

Was passiert also mit Ihnen, wenn Sie es nicht schaffen, eine Ordnung oder Struktur zu schaffen?

Stress und völlige Überforderung sind nur eine Nebenwirkung. Im schlimmsten Fall verlieren Sie die Kontrolle über Ihre Aufgaben. Nicht zuletzt kann es zur kompletten Eskalation kommen. Aufgaben bleiben liegen, Fristen verstreichen oder Termine werden nicht wahrgenommen.

Damit tun Sie nicht nur sich keinen Gefallen, nein auch im Verhältnis zu Ihren Angehörigen und Ihren Vorgesetzten sowie Arbeitskollegen verändert sich die Beziehung, leider zum Negativen. Im schlimmsten Fall werden Ihre Angehörigen Ihr Verantwortungsbewusstsein anzweifeln. Ihre Vorgesetzten und Arbeitskollegen werden Ihre berufliche Kompetenz in Frage stellen. Ihr Unternehmen zerfällt aufgrund fehlender Strukturen. Niemand möchte als Chaot dargestellt werden. Zumal, es gibt kreatives positives Chaos und dann noch das negative Chaos, wenn wichtige Aufgaben unerledigt bleiben, dann gleicht es einem Sturm der durch das Land gezogen ist und keiner weiß mehr, wo man zuerst anfassen soll, um den Schaden zu beheben.

Was also tun?

Natürlich haben Sie die Möglichkeit sich professionelle Hilfe und Unterstützung zu holen. Doch wie lange dauert ein solcher Prozess? Anfangs wird es Schulungen geben, im Rahmen derer Ihnen die verschiedenen Organisationsmodelle vorgestellt werden. Dann haben Sie die Qual der Wahl, mit welchem Modell können Sie arbeiten. Sicher werden Sie sich anfangs durchtesten. Auf langfristige Sicht, ein gutes Konzept.

Doch was hilft Ihnen kurzfristig und langfristig zugleich?

Haben Sie bereits etwas von einem Aufgabenmanagement-Tool gehört? Nein? Dann lernen Sie ein Aufgabenmanagement-Tool kennen. Mit Hilfe dieses Tools können Sie Ihre Aufgaben nach Themen, Priorität und Fristen sortieren. Nicht nur als Unternehmen profitieren Sie davon, wenn es um Kalkulationen, Strukturen oder Deadlines geht. Auch Ihre private Haushaltsführung kann positive Veränderungen vollziehen. Sie werden in der Lage sein Ihre Aufgaben und die Aufgaben Ihrer Mitstreiter zu überblicken und gegebenenfalls auch zu dirigieren.

Gemeinsam ist alles machbar und schnell werden Sie merken, wie einfach es sein kann, sich organisiert großen und kleinen Aufgaben zu widmen. Organisation und Aufgabenmanagement kann so einfach sein!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.