Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

So finden Sie die ideale Autowerkstatt

Es ist gar nicht so einfach, die richtige Kfz-Werkstatt zu finden. Manch einem kommt dies so vor, als würde er die bekannte Nadel in einem Heuhaufen suchen. Denn viele Anbieter verlangen viel zu viel Geld von ihren Kunden und oder arbeiten einfach nicht zuverlässig. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Arten an Kfz-Werkstätten vorgestellt. Darüber hinaus wird auch erläutert, wie ein guter Anbieter gefunden werden kann.

1. Die freie Werkstatt

Eine sogenannte freie Werkstatt ist eine Werkstatt, die alle Arbeiten an Autos durchführen kann, wie zum Beispiel an den Bremsen, an der Kupplung oder auch am Auspuff. Dabei ist es egal, um welche Marke es sich handelt. Es gibt sehr gute Anbieter und solche, die sich nur bedingt auskennen. Freie Werkstätten sind in der Regel deutlich günstiger als Vertragswerkstätten. Denn sie verbauen keine teuren Teile, die von einer bestimmten Marke stammen. Stattdessen nutzen Sie Produkte, die genauso gut sind aber eben von keinem bekannten Hersteller gefertigt werden.

Hier gilt es aber darauf zu achten, dass die Teile wirklich auch das leisten können, was ein Originalteil kann. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt sich vor dem Einbau der Produkte bestätigen. So sind die Teile aus Fernost häufig minderwertig und haben daher auch eine vergleichsweise geringe Lebensdauer. Daher sollte auf diese verzichtet werden, auch wenn sie recht günstig sind.

Tipp!

Idealerweise nimmt der Kunde mit dem Inhaber oder auch mit dem Meister der freien Werkstatt vor eine möglichen Reparatur Kontakt auf und fragt, ob die benötigten Teile auch selber besorgt werden dürfen. Denn dadurch kann er selber bestimmen, was in sein Fahrzeug verbaut wird und woher die Produkte stammen. Im Internet gibt es viele seriöse Seiten, auf denen Sie diverse Teile wie Getriebe gebraucht kaufen können.

Wer einen Neuwagen, wie einen Suzuki Swift besitzt, sollte vor allem am Anfang ruhig eine Vertragswerkstatt aufsuchen. Denn diese verwendet Originalteile für einen Suzuki Swift Getriebe und geben auf diese auch eine gewisse Garantie. Darüber hinaus werden die Arbeiten immer in einem Serviceheft markiert.

Autowerkstatt | Foto: emkanicepic, pixabay.com, Pixabay License

Autowerkstatt | Foto: emkanicepic, pixabay.com, Pixabay License

Die Vertragswerkstatt

Vertragswerkstätten sind feste Partner einer Automarke und verbauen und tauschen auch nur original von diesen stammenden Teilen. Auf diese geben sie dann eine gewisse Garantie. Der Nachteil dieser Vertragswerkstätten ist der vergleichsweise hohe Preis. Denn sie akzeptieren keine Teile, die der Kunde selber besorgt, sondern müssen diese von der jeweiligen Marke verbauen. Vorteilhaft ist dagegen, dass sie schneller an die Produkte kommen oder haben diese oft auch vorrätig.

Werkstattvergleich

Im Internet gibt es zahlreiche Portale, auf denen die Kunden einen Preisvergleich für ihre Autoreparatur durchführen können. Darüber hinaus stehen auch Bewertungen anderer Kunden auf diesen Seiten, sodass auch dies ein guter Anhaltspunkt sein kann. Wenn ein Anbieter zum Beispiel sehr unfreundlich ist oder nicht sauber arbeitet, sollte eine andere Werkstatt gewählt werden. Idealerweise befindet sich diese in der Nähe des eigenen Wohnortes und hat nur positive Bewertungen. Natürlich sollte sich jeder Kunde ein eigenes Bild machen. Dennoch können anderen Rezensionen sehr hilfreich sein und die Suche nach einer geeigneten Werkstatt deutlich erleichtern.

Kommentare sind deaktiviert.