Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Wahl: Aktuelle Ergebnisse in Bremen

Prognose, Hochrechnungen und Endergebnis

Anzeige

Die Wahl zur Bremer Bürgerschaft ist gelaufen. Die Wahllokale im Stadtstaat sind geschlossen. Die Auszählung der Stimmen in Bremen und Bremerhaven hat begonnen.

Das Ergebnis der letzten Wahl zur Bremer Bürgerschaftswahl im Jahr 2011 und alle Informationen zur Ausgangslage zu dieser Wahl gibt es hier.

Die aktuelle Hochrechnung für die Bürgerschaftswahl in Bremen 2015 sieht so aus:

SPD: 33,0 Prozent (38,6% in 2011)

Grüne: 15,2 Prozent (22,5%)

CDU: 23,0 Prozent (20,4%)

Linke: 9,1 Prozent (5,6%)

BiW: 3,2 Prozent (3,7%)

FDP: 6,6 Prozent (2,4%)

AfD: 5,3 Prozent (-)

Sonstige: 4,6 Prozent

Die Wahlbeteiligung lag in Bremen bei 50 Prozent, in Bremerhaven sogar nur bei rund 41 Prozent. Das ist ein neuerlicher Tiefpunkt.

Fazit

SPD und Grüne bekommen einen heftigen Dämpfer. Damit hatte niemand gerechnet. Bisher waren alle Beobachter davon ausgegangen, daß Rot-Grün ungefährdet die neue Landesregierung stellen kann. Zwar kann sie auch weiterhin mit einer Stimme Mehrheit in der Bürgerschaft dominieren und die Regierung stellen, doch ein einfaches „Weiter so“ kann es nach der Klatsche nicht geben. Interessant ist in dem Zusammenhang, daß man von SPD-Parteichef Gabriel, der alles dafür tut, aus der SPD eine kleine CDU zu machen, gestern gar nichts hörte.

Die Linke kann kräftig zulegen und hat vielleicht die Option, sich an einer Regierung mit SPD und Grünen zu beteiligen, wenn diesen die knappe Stimmenmehrheit nicht stabil genug erscheint. Dafür müßte die SPD allerdings größtenteils eine andere Politik in Bremen und Bremerhaven machen.

Die FDP hat wieder alles richtig gemacht und kehrt in die Bremer Bürgerschaft zurück. Offensichtlich ist der Schachzug auf junge, attraktive Frauen als Zugpferd zu setzen, selbst wenn diese gar nicht Mitglied der FDP sind, äußerst erfolgreich.

Die AfD hat ebenfalls den Einzug in die Bürgerschaft geschafft und setzt damit ihre Serie fort. Allerdings mußte die AfD am Wahlabend lange zittern, ob es reichen würde. Besonders glorreich sah das nicht aus.

Das endgültige amtliche Ergebnis der Wahl wird aufgrund des komplizierten Wahlverfahrens und der Verzögerung wegen eines mehrstündigen Stromausfalls in der Wahlauszählungszentrale wohl erst am kommenden Mittwoch vorliegen.


Prognose

Wie immer haben die Wahlforschungsinstitute die Wähler direkt nach ihrer Stimmabgabe befragt und haben daraus eine Prognose zum Ausgang der heutigen Wahl errechnet.

Die Prognose von 18 Uhr für die Bürgerschaftswahl in Bremen 2015 sah so aus:

SPD: 32,5 Prozent (38,6% in 2011)

Grüne: 15,5 Prozent (22,5%)

CDU: 23,0 Prozent (20,4%)

Linke: 9,5 Prozent (5,6%)

BiW: 3,0 Prozent (3,7%)

FDP: 6,5 Prozent (2,4%)

AfD: 5,0 Prozent (-)

Sonstige: 5,0 Prozent

Die Wahlbeteiligung dürfte nach ersten Einschätzungen noch geringer ausgefallen sein als beim letzten Mal, und damit einen neuen Tiefstand erreicht haben.

Unsere E-Books & andere Bücher:
Unsere E-Boooks & andere Bücher
Viel Spaß beim Lesen.

banner