Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961

Heute vor 47 Jahren errichteten die Kommunisten das Schandmal mitten in Berlin.

Berliner_Mauer
Foto: Bilderrampe.de

Anzeige

Die Bilanz ist erschreckend:

  • 100.000 Fluchtversuche
  • min. 136 Tote; erschossen, ertrunken, von Minen zerfetzt
  • unzählige Verletzte
  • zerrissene Familien
  • menschliche Tragödien
  • unterbroche Verbindungen
  • 43,1 km Mauer durch Berlin, 111,9 km um West-Berlin herum, weitere Sperranlagen an der innerdeutschen Grenze

Weitere Infos:
Die Berliner Mauer
Chronik der Mauer
Berlin gedenkt der Maueropfer
Unterm geteilten Himmel
Virtuelle Mauer

Anzeige

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

7 Kommentare

  1. Tja, leider gibt es immernoch solche Mauern in anderen Staaten die noch heftiger getrennt sind. so zum Beispiel Korea.

  2. @Sebastian: Zum Glück ist absolut nichts für Ewigkeit. Wer im November 1989 dabei war, hat das gespürt.
    Auch die jetzt noch bestehenden Mauern werden eines Tages überwunden sein.

  3. Ja, es hat damals, also 1989 geklappt und ich denke es wird auch irgendwann in Korea funktionieren das die Menschen wieder zusammenleben können.

    Leider werden schon wieder Mauern gebaut,oder sind fertig, wie in Israel/Palestina und USA / Mexiko.

    Aber ich glaube einfach daran das auch in Israel und Korea irgendwann einmal der Frieden siegen wird.

  4. Pingback: Willkomen bei Honigbaerli » Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961

  5. Pingback: Bau der Berliner Mauer - Mauer, Berliner, Jahre, Jahren, Berlin, Heute, November, Erich - Bilderrampe

  6. Sehr geehrtes Team,
    ich bin Jahrgang 1947 und habe damals den ganzen Spuk ab dem frühen Morgen des 13. August 1961, zusammen mit meinen Eltern, in Braunschweig, sowohl im West- als auch im Ost-Fernsehen miterlebt.
    Schlimm waren diese Ereignisse ! Man befürchtete, daß es Krieg geben würde.
    Wie die sympathische Direktorin des AlliiertenMuseums in Berlin-Dahlem, Frau Dr.Gundula Bavendamm in der (am gestrigen 9.8.2011 im ZDF ausgestrahlten) brillianten Dokumentation „Geheimakte Mauerbau“ treffsicher bemerkte,
    war es (Zitat:) „mitten im Sommer und auch ein Kalkül des Ostens, daß man an einem SONNTAG diese Absperrung vorgenommen hat.“
    Hinzufügen möchte ich verärgert, daß es die ARD (trotz meines Fax-Hinweises vor einer Woche !) bis heute nicht für nötig gehalten hat, in ihrer Videotext-Chronologie „Mauerbau“ diese wichtige Tatsache
    (SONNTAG (!), 13.August 1961) zu erwähnen bzw. zu ergänzen.
    Leider vergißt man auch bei vielen anderen Anlässen, wie Diskussionen, Übersichten, Dokus usw. die Tatsache zu erwähnen, daß es ein SONNTAG war.
    So viel Zeit sollte doch sein…!
    Traurig, aber wahr !
    Herzliche Grüße
    BL – 10.8.2011

  7. Pingback: Die 10 besten Artikel in 2011 » Blog, Artikel, Jahr, Existenz, Schwarzbau, verdi-Chef » Informelles

banner