Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

7. Mai 2009
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Sexting: US-Richter drehen mal wieder durch

Sexting: US-Richter drehen mal wieder durch

Wegen eines Handy-Fotos im BH sollen drei 12-jährige Mädchen ins Gefängnis.

Anzeige

Ein Richter in den USA dreht mal wieder komplett durch. Offenbar sind die republikanischen, konservativen Gesellschaftsschichten in den USA so dermaßen verklemmt, daß die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn massiv unterbunden wird. Anders kann man sich das Verfahren gegen drei 12-Jährige(!) in Tunkhannock im US-Bundesstaat Pennsylvania nicht mehr erklären.

Das ganze “Verbrechen” der Schülerinnen besteht darin, daß sie ein Handy-Foto von zwei der drei Freudinnen bei einer gemeinsamen Übernachtung gemacht haben sollen. Die zwei Mädchen haben sich auf dem Foto nicht etwa am Masturbathon beteiligt, sondern liegen nebeneinander auf einem Bett und haben lediglich die Oberbekleidung abgelegt. Beide tragen einen BH.
Deshalb müssen sich die Drei jetzt vor einem Gericht → mehr…

12. November 2008
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Wie autistisch dürfen Zugbegleiter sein?

Wie autistisch dürfen Zugbegleiter sein?

Sehen so Stellenanzeigen bei der Deutschen Bahn AG aus?

Oder wie kommt es, daß innerhalb kurzer Zeit der 3.(!) Fall (die Dunkelziffer dürfte noch viel höher sein) bekannt wird, bei dem eine Minderjährige aus dem Zug geworfen wurde?

Dabei ist es der Bahn gesetzlich untersagt, Minderjährige aus dem Zug zu werfen. Die Bahn hat hier eine Aufsichtspflicht für Schutzbefohlene. Statt sie auf irgendeinem Bahnhof auzusetzen, muß die Bahn die Kinder bis zum Endbahnhof befördern und dann die Erziehungsberechtigten informieren.

Nun ist es wieder zu einem solchen Zwischenfall gekommen. Ein Mädchen wurde aus dem Zug geworfen, weil ihr Freizeit-Ticket erst später am Tag gültig gewesen wäre.
Der verantwortliche Zugbegleiter muß entweder autistisch oder total medienresistent sein, schließlich konnte in man in → mehr…

12. August 2008
von Informelles
2 Kommentare

Olympia-Eröffnung: “Häßliches” Mädchen durfte nicht singen

Bei der Eröffnungsfeier für die olympischen Spiele in China durfte ein Mädchen nicht singen, weil sie als zu hässlich eingestuft wurde.

Die 7-jährige Yang Peiyi wurde vom olympischen Organisationskomitee als zu dick angesehen und durfte auch wegen ihrer schiefen Zähne während der Eröffnungsfeier ihr Lied nicht live singen. Die internationalen Fernsehzuschauer sollten nur hübsche chinesische Kinder zu sehen bekommen. Ein Politbüro-Mitglied entschied das in letzter Minute.
Deshalb durfte Lin Miaoke (9) die “Ode an das Vaterland” von Yang Peiyi vortragen, natürlich im Vollplayback.

Offiziell verlautete, daß die ausgebootete Yang Peiyi natürlich überhaupt nicht traurig sei. Sie sei sogar sehr stolz, daß ihre Stimme überhaupt während der Eröffnungsfeier zu hören war.
Wer´s glaubt! Das Kind kann einem nur leid tun. Wie → mehr…