Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Chlorella – Naturmittel für die Gesundheit

Aus dem Wasser kommen zahlreiche Produkte und Anwendungen, die sich nachweislich günstig auf den Gesundheitszustand auswirken. Schon seit vielen Jahrtausenden sind einige davon bekannt. Nicht nur aus dem Meer stammen wertvolle Inhaltsstoffe, auch in Süßwasser sind sie zu finden. Chlorella zum Beispiel ist eine Süßwasseralge, die gleich aus mehreren Aspekten einzigartig ist. Sie gilt als eines der wertvollen Nahrungsergänzungsmittel, die dem Körper beim Entgiften helfen und dabei zu einem besseren Lebensgefühl verhelfen.

Grundlegendes zu Chlorella

Bei Chlorella handelt es sich um eine Mikroalge – wie der Name schon vermuten lässt ist sie winzig klein. Eigentlich handelt es sich bei der Bezeichnung um einen Sammelbegriff: Die bekannte Sorte Chlorella vulgaris wird heute vorwiegend für Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Aus biologischer Sicht handelt es sich dabei um komplexe Einzeller. Trotz ihrer geringen Größe sind sie allerdings hochentwickelt. Genau deswegen gelang es ihnen, über mehr als zwei Millionen Jahre in nahezu unveränderter Form auf der Erde zu überleben. Die Geschichte der Alge, die mit freiem Auge nicht erkennbar ist, hat die Wissenschaft schon lange beschäftigt. Kein Wunder, dass es sich bei Chlorella um ein gut erforschtes Lebewesen handelt. Markant ist Chlorella wegen der giftgrünen Farbe, die von der hohen Konzentration an Chlorophyll stammt. Dieser grüne Pflanzenfarbstoff kommt auch in Blättern vor, jedoch in deutlich geringerer Menge als in der Mikroalge. Der auch als Pflanzenblut bezeichnete Stoff ist dem roten Blutfarbstoff Hämoglobin im menschlichen Körper sehr ähnlich. Das ist vermutlich einer der Gründe, warum Chlorella als Nahrungsergänzungsmittel so gut vertragen wird.

Was Chlorella kann

Durch den hohen Anteil an Chlorophyll kann Chlorella in vielen Bereichen eingesetzt werden. Eine der bekanntesten Funktionen ist, dass es dem Körper dabei hilft mit der Schwermetallbelastung in der Umwelt fertig zu werden. Durch die Nahrung nimmt man nämlich nicht nur wichtige Nährstoffe auf, sondern eben auch schädliche Substanzen. Ein zu viel dieser Umweltgifte macht sich unter anderem in chronischer Müdigkeit und in einer Verschlechterung des Allgemeinzustands bemerkbar. Auch häufige Infekte sind darauf zurückzuführen. Chlorella punktet unter anderem mit folgenden Vorteilen:

  • Es hilft bei der Entgiftung: Schwermetalle, Gifte und andere schädliche Substanzen belasten die Leber enorm. Das in Chlorella enthaltene Chlorophyll sorgt dafür, dass diese in der Leber angesammelten Stoffe über den Darm ausgeschieden werden können.
  • Als freie Radikale bezeichnet man Elektronen im Körper, die an keinem Proton hängen und in Zellen massive Schäden anrichten. Chlorella hat sich als Antioxidans, also als Radikalfänger, bewährt.
  • Außerdem reguliert die regelmäßige Einnahme von Chlorella die Blutfettwerte.
  • Chlorella führt noch dazu zu einer Verbesserung des Immunsystems. Somit dient es auch als hervorragendes Mittel gegen häufige Infekte und chronische Müdigkeit

Ein weiterer positiver Effekt ist, dass Chlorella gegen Übersäuerung des Körpers wirkt. Diese entsteht vor allem dann, wenn man zu viele tierische Produkte isst und sich noch dazu zuckerhaltig ernährt. Daher ist Chlorella auch ideal für Menschen, die auf einen gesünderen Ernährungsstil umsteigen möchten.

Naturmittel Alge | Bild: Nouchkac, pixabay.com, Pixabay License

Naturmittel Alge | Bild: Nouchkac, pixabay.com, Pixabay License

Einnahmeempfehlungen

Da es sich bei Chlorella um ein Naturprodukt handelt, darf man sich von einer einmaligen Einnahme keine große Wirkung erwarten. Diese setzt erst ein, wenn man das Nahrungsergänzungsmittel über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig einnimmt. Am besten macht man eine Kur mit Chlorella, um dem Körper Unterstützung zu bieten. Ein gesunder Mensch sollte rund 3 bis 4 Gramm Chlorella pro Tag zu sich nehmen. Wer sensibel ist, steigert die Dosis am besten langsam und fängt mit 2 bis 4 Gramm an. Am besten wirkt Chlorella, wenn man die Einnahme über den Tag verteilt und zum Beispiel morgens zum Frühstück und abends zur Spätmahlzeit je die Hälfte der Ration einnimmt. Zusätzlich sollte man mindestens zwei Liter pro Tag trinken, am besten Wasser. Dadurch wird die Entgiftung gefördert.

Kommentare sind deaktiviert.