Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Mach aus deinem PC einen Mac

Wer schon immer einen Mac haben wollte, aber von Apples hohen Preisen abgeschreckt wurde, kann jetzt zu einem kostengünstigen Mac kommen.

Mittels eines USB-Sticks ist die Installation von Mac OS X auch auf Hardware möglich, die nicht aus dem Hause Apple stammt. Man kann so auch auf einem ganz normalen PC das Apple Betriebssystem benutzen.

Normalerweise wird die Installation von Mac OS X verhindert, da die eingebaute Hardware in einem PC nicht die entsprechenden Anforderungen erfüllt. Mit dem USB-Stick EFiX V1 werden aber die nötigen BIOS Informationen an die Installationsroutine von Mac OS X gegeben und das Betriebssystem läßt sich doch installieren.

Der USB-Stick EFiX V1 muß dafür an einen internen 10-poligen USB Anschluß gesteckt werden, an einer externen USB-Buchse funktioniert das nicht. Außerdem gibt es eine klar abgegrenzte Liste mit benötigten Mainboards, damit der EFiX V1 funktioniert. Das sind hauptsächlich Mainboards von Gigabyte. Auch die PC-Grafikkarten mit denen Mac OS X funktioniert sind überschaubar. Und als Prozessoren kommen nur die von Intel infrage. AMD-CPUs werden derzeit noch nicht unterstützt.
Man muß sich also genau informieren, welche Hardware man benötigt, wenn man die Benutzung von OS X auf seinem PC plant. Die Firma EFIX hat auf ihrer Homepage dafür eine Kompatibilitätsliste veröffentlicht. Mit älterer Hardware hat man da schlechte Karten.

Mit der richtigen Hardware und dem EFiX V1 läuft die Installation und auch der Betrieb von OS X  problemlos. Nur kleinere Anzeigeprobleme bei der Anzeige der eingebauten Hardware sind zu erwarten. Diese sind jedoch eher kosmetischer Natur und beeinträchtigen den Betrieb nicht.

Mit dem „Mac PC“ kann man ca. ein Drittel billiger in den Genuß des Mac-Feelings kommen, rechnet man zum Preis für die PC-Hardware noch das original Mac OS X und die Kosten für den USB-Stick EFiX V1 hinzu.

Rein rechtlich befindet man sich jedoch in einer Grauzone. Die Mac OS X-Lizenzbedingungen verbieten den Betrieb auf applefremder Hardware. Da man diese Einschränkung jedoch erst nach dem Kauf der Software einsehen kann, sind einige Rechtsexperten der Meinung, daß diese Einschränkung damit hinfällig ist.
Apple geht auch nicht gegen Endkunden vor, die sich keinen Mac leisten wollen. Nur PC-Hersteller, die das EFiX V1-Modul zusammen mit ihren Computern verkaufen, müssen gerichtliche Schritte von Apple fürchten.

Quelle: ZDNet, Spiegel

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 28.05.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.