Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Höhere Kfz-Steuer für Altfahrzeuge ab 2009

Ab 2009 müssen Besitzer von Altfahrzeugen mit einer erhöhten Kfz-Steuer rechnen.

Autos mit hohem Schadstoffausstoß sollen nach Plänen des Bundesfinanzministeriums ab 2009 höher besteuert werden. So ist vorgesehen, daß alle Autos der Schadstoffklassen Euro2 und Euro3 mit Zulassungsdatum vor dem 01.01.2009 mit einer Strafsteuer von 1,25 EUR pro 100 Kubikzentimeter Hubraum belastet werden. Die Autos mit Schadstoffklasse Euro4 sollen dann 2011 hochgestuft werden. Für die Schadstoffklassen Euro1 und Euro0 ändert sich nichts, da diese sowieso schon eine Strafsteuer zahlen müssen.
Das Ganze soll für Benziner und Diesel-Fahrzeuge gleichermaßen gelten.

Für alle Fahrzeuge, die ab dem  01.01.2009 zugelssen werden, wird eine neue Besteuerungsgrundlage geschaffen. Besteuert wird dann nicht mehr nach Hubraum, sondern nach Kohlendioxidausstoß.

Durch diese Maßnahmen rechnet das Bundesfinanzministerium bis 2013 mit Steuermehreinnahmen in Höhe von 26 Mio. EUR.

Quelle: Handelsblatt

Wenn das Geld dann auch dem Straßenvekehr wieder zugute kommt und nicht für das Stopfen von Haushaltslöchern verwendet wird, dann ist der vorgesehene Plan nicht das Schlechteste. Unsere Straßen können dringend eine Generalreparatur vertragen. Auch der Ausbau mit intelligenten Verkehrsleiteinrichtungen läßt noch stark zu wünschen übrig. Und die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs ist eine Aufgabe, die in den nächsten Jahren zur Eindämmung des Schadstoffaustoßes immer wichtiger werden wird.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


2 Kommentare

  1. es ist eine sauerei, dass schadstoffarme altfahrzeuge höher besteuert werden als neufahrzeuge. da werden die bestraft, die schon länger rücksicht auf die umwelt nehmen, aber nicht in frau merkels konjungturprogramm passen und sich kein neufahrzeug leisten können.
    wo sind wir hier? die reichen werden beschenkt, die armen dürfen bluten

  2. wo sind wir hier?

    Leider muß man sagen: Willkommen im schwarz-gelb regierten Deutschland.