Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Da geht noch mehr

Zum Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler titelt die taz heute:

Anzeige

taz-koehler

Titelbild taz vom 01.06.2010

Da kann man nur hoffen, daß der fromme Wunsch auch in Erfüllung geht.

Kanzlerinnen-Dämmerung in Berlin.
Der Anfang vom Ende der schwarz-gelben Koalition und der politischen Karriere der Angela Merkel.

notmypresident
Die zur Zeit hochgehandelte Favoritin auf den Posten des Bundespräsidenten kann nur ein Witz sein, um vom eigentlichen Kandidaten abzulenken. Oder?
Es kann doch niemanden geben, der ernsthaft Ursula von der Leyen für dieses Amt vorschlägt?! Diese Frau hat bisher in jedem politischen Amt, das sie innehatte, verbrannte Erde hinterlassen. Und jedesmal, wenn Zensursula ihrer eigenen Zerstörungen überdrüssig war, suchte sie sich ein neues Betätigungsfeld. Ursula von der Leyen ist bisher immer gescheitert.

Was wir jetzt brauchen, ist ein fähiger Präsident für das ganze Volk, der seiner Vermittlerrolle auch gerecht wird. Und der vorallem dafür sorgt, daß entgegen der Vergangenheit verfassungswidrige Gesetze keine Chance mehr haben.
Was wir nicht brauchen ist parteipolitisches Taktieren und Postengeschachere.

Das sagen andere zum Thema:
Telepolis/Spiegelfechter: Politisches Leyen-Spiel, Ursula von der Leyen ist die denkbar schlechteste Alternative.
netzpolitik: Koalitionsfavoritin Ursula von der Leyen
casasola: Zensursula für Schloss Bellevue – not!
stern: Das Netz mobilisiert gegen „Zensursula“
Welt online: Protest gegen „Zensursula als Bundes-Uschi“
Piraten: Bankrotterklärung der etablierten Politik

meetinx: Sixt-Werbung mit von der LeyenBei
3dsupply gibt es die „Not My President“-Shirts

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner