Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

LINKEr läßt Wikipedia dicht machen

Lutz Heilmann von der LINKEN und Mitglied des Bundestages hat es geschafft, Wikipedia.de dicht zu machen.

Anzeige

Per einstweiliger Verfügung, erlassen vom Landgericht Lübeck am 13. November 2008, ist es Wikimedia Deutschland e.V. untersagt, „die Internetadresse wikipedia.de auf die Internetadresse de.wikipedia.org weiterzuleiten“. Grund dafür ist, daß auf de.wikipedia.org „bestimmte Äußerungen“ über Heilmann zu finden sind.

Welche Äußerungen das sind, erfährt man leider nicht auf der Homepage von Wikipedia. Nur die Erklärung zur einstweiligen Verfügung findet sich derzeit auf wikipedia.de, mehr nicht.
Laut heise.de geht es um irgendwelche SMS, die Zugehörigkeit von Heilmann zur Stasi und die angebliche Aufhebung der Immunität als Bundestagsabgeordneter. Alles ziemlich verworren. Ich hoffe, daß das Landgericht da durchgestiegen ist und weiß, gegen wen es da eine Verfügung erlassen hat. So ganz klar scheint nämlich auch das nicht zu sein. Wikimedia Deutschland e.V. ist nach eigener Aussage nicht für den unter de.wikipedia.org zugänglich gemachten „Wikipedia“ verantwortlich und auch nicht für die dortigen Inhalte verantwortlich. Wikipedia wird von der Wikimedia Foundation, einer Stiftung mit Sitz in San Francisco, betrieben.

Fakt ist jedenfalls, daß Wikipedia nicht mehr über die Startseite wikipedia.de zu erreichen ist. Wikimedia wird gegen diese gerichtliche Entscheidung rechtliche Schritte unternehmen. Bis dahin kann man unter de.wikipedia.org weiterhin alle Angebote nutzen.

Heilmann sagte heise.de heute nachmittag zu, daß er die einstweilige Verfügung sofort außer Kraft setzen läßt, wenn die „Äußerungen“ entfernt wurden.
Man darf gespannt sein, wie diese Geschihte ausgeht. Für Heilmann hat es sich jedenfalls gelohnt. Jetzt weiß wirklich jeder, daß er mal bei der Stasi war 🙁

Wirklich interessante Details zu dem Fall kann man bei Focus.de lesen. Demnach wurden einige der Änderungen am beanstandeten Heilmann-Artikel bei Wikipedia von Computern ausgeführt, die -und jetzt kommt´s- über ihre IP dem Bundestag zugeordnet werden können! Heilmann bestreitet aber, daß er oder einer seiner Mitarbeiter die Änderungen am Wikipedia-Artikel vorgenommen haben.
Ich glaube die Sache wird noch ganz spannend und uns eine Weile beschäftigen. Wer allerdings als Sieger vom Platz gehen wird, wird sich zeigen.

Quelle: heise.de, Wikipedia, Focus

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner