Prince of Pegida

Die #nopegida-Welle rollt durchs Netz.

Die Pegida-Demonstranten muß man ernst nehmen, denn sie sind eine echte Gefahr für die Demokratie und den Erhalt der Menschenrechte, von denen das Recht auf Asyl eines der elementarsten Rechte eines jeden einzelnen Menschen auf diesem Erdball ist.

Pegida ist also eher das Gegenteil von Lustig. Doch so hohl, wie viele der Parolen und Ressentiments der Pegida-Aktion sind, kann man diesen nur mit Hohn und Spott begegnen. Der Postillion beispielsweise versucht das mit gezielter Desinformation zum Stattfinden geplanter Demos in Dresden. “Lügenpresse” eben. Allein die Kommentare der Pegida-Anhänger, die Satire nicht vom realen Leben unterscheiden können, machen diese Aktion lesenswert.

Auch die Gegendemonstrationen, wie in Köln und anderen Städten, lassen eine ungeheure Kreativität bei den → mehr…

BILD-Chef Dieckmann entdeckt Persönlichkeitsrecht

Bild-Chef Kai Dieckmann hat das Persönlichkeitsrecht entdeckt.

Kaum hat das BILDblog seine Strategie geändert und will sich in Zukunft nicht mehr nur ausschließlich mit der BILD sondern auch mit anderen Falschmeldungslieferanten beschäftigen, was bei einigen Bloggern zu Irritationen geführt hat, schon will sich auch der BILD-Chef ändern. Man will die BILDblog-Macher offenbar in Zukunft etwas entlasten.

Als ersten Schritt dazu hat Kai Diekmann sich mal mit Recht und Gesetz beschäftigt und etwas für ihn ganz neues entdeckt: Das Persönlichkeitsrecht.

Kaum entdeckt, will er es auch schon geschützt wissen und zwar für sich selbst. So beauftragte er schnell einen Anwalt, der für ihn eine unglaubliche Persönlichkeitsrechtsverletzung beenden soll. Hat doch jemand bei Twitter unter dem Profil DerChefred das Bild → mehr…