Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

8. September 2008
von Informelles
2 Kommentare

BSI warnt vor Google Chrome

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor dem Einsatz von Google Chrome.

Anzeige

Das BSI warnt davor, den Browser Google Chrome für den allgemeinen Gebrauch einzusetzen.

google-chrome-logo.jpg

Chrome existiert nur in einer Beta-Version, sei deshalb technisch nicht ausgereift und dadurch unsicher. Außerdem bemängeln die Experten vom BSI die Datensammelwut von Google.

Da jede Google Chrome-Installation eine eigene Nummer erhält, mit der es Google möglich ist, jeden Nutzer zu identifizieren, ist ein lückenloses Bewegungsprofil im Internet möglich. Deshalb warnen auch Datenschützer vor der Verwendung von Google Chrome.

Quelle: Berliner Zeitung

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon Kurze Antworten auf große Fragen
…mehr →

5. September 2008
von Informelles
1 Kommentar

Google Chrome Deinstallation

Gefunden bei Lupe, der Satire-Blog:

Wenn man versucht Google Chrome wieder los zu werden, kann es zu interessanten Meldungen kommen:

Also vorher nur auf den richtigen Seiten surfen! 🙂

—————————————————————————————————–

Einen ernsten Hintergrund hat aber die eindeutige ID, die jede Google Chrome-Installation erhält. Datenschützer warnen deshalb vor der aktuellen Chrome-Version, weil so komplette Bewegungsprotokolle möglich werden. Auch das BSI warnt vor der Verwendung von Google Chrome.

Im GoogleWatchBlog gibt es jetzt eine Anleitung, wie man diese eindeutige ID wieder los wird. …mehr →

4. September 2008
von Informelles
1 Kommentar

Datenschützer warnen vor Google Chrome

Datenschützer warnen vor der aktuellen Version von Google Chrome.

google-chrome-logo.jpg

Vor einigen Tagen wurde bekannt, daß Google einen eigenen Internet-Browser entwickelt. Seit Dienstag kann man von der Google-Homepage eine Beta-Version von Google Chrome, so der Name des Browsers, herunterladen. Offenbar haben das bisher schon mehrere Millionen Nutzer weltweit getan. Genaue Zahlen sind dazu von Google nicht zu erfahren.

Datenschützer warnen allerdings davor, die aktuelle Beta-Version von Google Chrome als Standard-Browser zu nutzen.  Gegen einen Test der Software ist nichts einzuwenden, solange man keine vertraulichen Daten damit aufruft. Für das weiteren Surfen sollte man allerdings wieder seinen alten Browser, wie InternetExplorer …mehr →

2. September 2008
von Informelles
3 Kommentare

Google bringt eigenen Browser: Google Chrome

Google greift Microsoft an und bringt einen eigenen Internet-Browser auf den Markt.

google-chrome-logo.jpg

Google Chrome soll schneller, benutzerfreundlicher und sicherer sein als heutige Browser. Versprechen das nicht alle Programmierer!?

Noch dominiert Microsoft mit seinem InternetExplorer den Markt. Doch konnte Mozilla Firefox in den letzten Jahren einige Marktanteile an sich reißen und liegt heute bei 20 Prozent. Weitere Konkurrenten sind Safari oder Opera.
Diese Marktverteilung will Google nun mit Chrome verändern. Das könnte zu einem „Browserkrieg“ führen, wie er Mitte der 90er Jahre schon einmal tobte. Damals zwischen dem Microsoft InternetExplorer und dem Netscape Navigator. Microsoft gewann durch seine Marktmacht im Bereich …mehr →