Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Joel Nagel, eine weitere internationale Erfolgsgeschichte der Universität Bonn

| 1 Kommentar

Exzellenz zelebrieren Teil II- Joel Nagel

Das Prestige der Universität Bonn ist unbestreitbar, denn befinden sich unter den Absolventen historische Figuren wie Papst Benedict XVI, Karl Marx, Heinrich Heine, Friedrich Nietzsche und Max Ernst. Jedoch ist Erfolg in der Vergangenheit nicht genug für eine lebendige Universität. Für eine akademische Institution, die sich an die Spitze der Wissenschaften zu stellen vermag, erfordert es in die Exzellenz der Gegenwart zu investieren, ein Ziel um das es sich täglich zu kämpfen lohnt. Und wahrhaftig, die Anstrengungen haben sich ausgezahlt.

Letzten Monat erhielt die Universität den offiziellen Status einer Exzellenz Universität vom Exzellenz Kommitee und erhob diese zu einer von elf Universitäten der Exzellenz in ganz Deutschland. Unter diesen elf gilt die Universität Bonn dank ihrer Strategie, die mit der Investition in Wissenschaftler/innen, Stärkung des Forschungsnetzwerke und gesellschaftlichen Wissenstransfer einen Dreiklang bilden, als Erfolgreichste. Die Universität plant ihren neuen Status zur Akquise von Talenten diverser Karrierestufen zu nutzen und weiterhin an der Optimierung der Arbeitsstruktur von Forschung und Bildung zu arbeiten.

Im Zuge dieser Ermächtigung der Universität und den einhergehenden Investitionen in die Studierenden haben wir uns entschlossen, mit ihnen zu zelebrieren und jeweils fünf Absolventen der Universität Bonn und dessen globale Projekte in den Mittelpunkt zu stellen.

Unsere erste Ausgabe war dem Unternehmer und Informatiker Sebastian Thrun, CEO der Kitty Hawk Corporation und Vorsitzender und Mitbegründer von Udacity gewidmet. Heute werden wir den amerikanischen Anwalt und Diplomaten Joel Nagel in den Fokus stellen, dessen Arbeit für Belize im Finanzsektor als auch in seinen Wohltätigkeitsaktivitäten durch seine langjährige Arbeit sowie dem Studium in Deutschland zu einer Brücke zwischen Deutschland, Belize und den USA machte.

Nagel, ein Fulbright-Stipendiat, studierte von 1985 bis 1986 Politikwissenschaft in Bonn im Rahmen seines Bachelorstudiums am Allegheny College. Anschließend erwarb er an der Georgetown University seinen Master in Völkerrecht und Finanzwesen mit höchster Auszeichnung. Von 1987 bis 1988 kehrte er im Rahmen seines JD-Studiums der Rechtswissenschaften nach Bonn zurück und arbeitete als Praktikant für den wirtschaftspolitischen Sprecher des Deutschen Bundestages der regierenden CDU/CSU, Matthias Wissmann. Seitdem ist er ein prominenter Anwalt in den USA, Belize-Botschafter in Wien und Vorsitzender der Caye International Bank, einer der größten Banken der Hauptstadt, San Pedro. Seit über 20 Jahren ist Nagel in Belize als Experte für internationales Handelsrecht tätig.

Heute setzt Nagel mit zwei neuen Projekten das starke Erbe der Absolventen der Universität Bonn fort. Im Juni richtet Nagel und seine Caye International Bank 52 ein Bildungsprogramm für den Erhalt und den Schutz des Ozeans, der Mangrovenwälde sowie der Wildtiere und über die Bedeutung der Ökosysteme für zehn belizische Kinder und Erwachsene des Samuel Haynes Institute of Excellence (SHIE) aus.

„Die Caye International Bank lädt uns normalerweise zu ihren Konferenzen ein um uns ihren verschiedenen Partnern vorzustellen und uns zu helfen Gelder für unsere Organisation zu sammeln. Diesmal boten sie uns diese Reise auch für unsere Kinder an, und wir akzeptierten, da die meisten von ihnen noch nie in San Pedro Town waren. Wir schätzen alles, was die Caye International Bank für uns tut und wir werden die Arbeit mit den Kindern in unserer Gemeinde fortsetzen“, sagte Barbara Elrington, Vorsitzende von SHIE.

Im Juli reisten dann Mitglieder der Caye International Bank (CIB) nach Iowa USA, um sich mit ihren Kollegen der Treynor State Bank zu treffen, einer der wenigen US-Korrespondenzbanken, die derzeit Banken in Belize bedienen.

„Obwohl die Caye International Bank nach wie vor ein gutes Ansehen genießt, sind viele belizische Banken und Finanzinstitute unter US-amerikanischen und europäischen Druck geraten, sind sogar von der globalen Finanzgemeinschaft abgeschnitten worden. In der aktuellen Finanzlage ist es wichtiger denn je, geschäftliche und persönliche Beziehungen zwischen den Banken in Belize und dem Ausland zu pflegen. Es ist wichtig für uns, dass unsere Kollegen wissen, dass unsere Kunden in Belize, den Vereinigten Staaten und den anderen Teilen der Welt, in denen sie ihre Geschäfte tätigen, gut geprüft wurden und innerhalb akzeptabler Normen arbeiten“, sagte der Vorsitzende CIB Joel Nagel.

In Belize ist die Bank zum Synonym für die Stärkung der Gemeinschaft und die Förderung der belizischen Wirtschaft geworden. Kein Wunder, dass Joel Nagel ein Name ist, der in dem kleinen mittelamerikanischen Land immer wieder auftaucht.

Unsere nächste Ausgabe der Universität Bonn Exzcellenz Serie widmet sich Thilo Sarrazin, einem deutschen Politiker, Schriftsteller und ehemaligen Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sebastian Thrun, eine Deutsche Erfolgsgeschichte, die an der Universität Bonn begann | Informelles.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.