Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

So einfach kann man heute ein Büro mieten.

Onlinevergleichsseiten machen den Makler vor Ort überflüssig.

Die Gründung eines Unternehmens ist ein zeitraubendes, nervenaufreibendes und vor allem teures Vergnügen, gerade in Deutschland. Und die Suche nach einer geeigneten Immobilie, in der die Büroräume des Startups eingerichtet werden sollen, macht da keine Ausnahme. Zum Glück ist man dabei zumindest nicht mehr vom örtlichen Makler abhängig, heute läuft das Büro mieten ganz einfach online.

Viele Anbieter tummeln auf dem Markt der online Bürovermietung, doch auch hier gilt es die Spreu vom Weizen zu trennen. Denn die Angebote unterscheiden sich zum Teil erheblich.
Der Anbieter Skepp verfolgt zum Beispiel ein äußerst vielversprechendes und zukunftsorientiertes Geschäftsmodell. Damit wurden bereits viele Bürovermietungen für die Kunden erfolgreich vermittelt. Deshalb lohnt sich ein genauerer Blick auf diese Firma.

Büros als Geschäft

Wer ist Skepp und was tut das Unternehmen genau?

Skepp bezeichnet sich selbst als Proptech Unternehmen und beschäftigt sich mit dem Vergleichen, Mieten, Vermieten und Einrichten von Büroflächen. Proptech bezeichnet laut Definition digitale Transformation der Immobilienbranche und die innovative Unternehmen dieser Branche, und Skepp gehört definitiv dazu. Alles ist auf der Website des Anbieters möglich, in einer Art virtueller Reise durch die gewünschte Bürofläche.

Büros an sich gibt es zwar viele, doch Skepp hat verstanden, dass es durch die große Anzahl an Büroflächen schwierig sein kann, die wirklich passenden herauszufiltern und zu sortieren. Genau dafür gibt es die Möglichkeit, Büroflächen direkt miteinander zu vergleichen. So kann man sehr schnell das passende Büro finden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Zusammenführung von Interessent und Büroanbieter ohne große Umstände stattfinden kann.

Die Suche nach einem geeigneten Büro am gewünschten Ort gestaltet sich äußert einfach. Dafür nutzt man die Suchmaske auf der Website. Statt beispielsweise Büro mieten München eintippen zu müssen, genügt die Eingabe München in der Maske und schon werden automatisch alle Stadtteile der bayerischen Hauptstadt angezeigt, um die Suche noch konkreter einzugrenzen. Das macht es erheblich übersichtlicher. Man kann sich aber natürlich auch alle in München verfügbaren Objekte komplett auflisten lassen. Ein Klick auf eines der angezeigten Objekte offenbart dann alle dazu verfügbaren Daten und Informationen, wie Lage, Größe, Erreichbarkeit, Ausstattung und Mietpreis.

Kommt eines der Objekte in Frage, dann ist der nächste Besichtigungstermin nur einen Mausklick weit entfernt. Skepp stellt den Kontakt zum Vermieter her und innerhalb einer Stunde bekommt man als Interessent eine Antwort. Alles völlig unverbindlich, versteht sich. Der Mietvertrag kommt dann, wenn man sich einige geworden ist, direkt zwischen Mieter und Vermieter zustande.

Büro mieten | Foto: DT, pixabay.com, Pixabay License

Büro mieten | Foto: DT, pixabay.com, Pixabay License

Erfogskonzept

Das Unternehmen Skepp entstand 2013 in den Niederlanden, zunächst als relativ kleine Firma. Im Laufe der Jahre drang Skepp allerdings mit der innovativen Idee in weitere Märkte vor, auch über Landesgrenzen hinweg. Schnell wurde in Richtung Deutschland und Belgien expandiert, was sich sehr erfolgreich gestaltete. Und noch ist kein Ende absehbar, Skepp expandiert immer weiter. Weitere Ziele sind dabei die Schweiz, Österreich, Frankreich und Spanien. Der schnelle und große Erfolg lässt deshalb vermuten, dass in naher Zukunft weitere Expansionen anstehen und das Unternehmen seine Stellung in der Suche und Vermietung von Büroflächen weiter ausbauen wird.

Was Skepp von vielen anderen Unternehmen in der Branche unterscheidet ist, dass das Unternehmen keinen Moment zögert, um technisch mit der Zeit zu gehen. Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran, auch die Immobilienbranche bleibt davon nicht verschont. Dementsprechend nutzt Skepp neueste Technologien der Digitalisierung und Automatisierung, wie zum Beispiel Virtual Reality und künftig auch Augmented Reality. Sämtliche erforderlichen Aspekte der heutigen Zeit werden in die Entwicklung der Software einbezogen. Zudem kooperiert man mit entsprechenden Größen der IT-Branche und erobert so den Markt Schritt für Schritt weiter.
Die Ansprüche der Interessenten sind höher geworden, und dabei geht es nicht nur um die gewünschte Bürofläche selbst, sondern auch um das Vergleichen, Besichtigen und allgemeine Suchen der Immobilie. Diesen Ansprüchen will Skepp durch stetige Innovation jederzeit gerecht werden und künftig auch erfolgreich als globaler Anbieter für die Suche und Vermietung von Büros und Büroflächen agieren.


Anzeige: Dieser Beitrag wurde gesponsert. Inhalt und Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Kommentare sind deaktiviert.