Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Deutschland, ein armes Land

Der Paritätische Gesamtverband hat erstmals einen Armutsatlas für Deutschland erstellt.

Vor einiger Zeit schwafelte der hoffentlich baldige ExBundespräsident Horst Köhler davon, daß „uns die Krise vor Augen führt, wie wir alle über unsere Verhältnisse gelebt haben.“
Nun das mag für ihn als ehemaligen Direktor des Internationalen Währungsfonds und damit als einen Mitverantwortlichen der gegenwärtigen internationalen Finanzkrise zutreffen, für die übergroße Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland stimmt dies nicht. Ein Bundespräsident, der so dermaßen den Kontakt zur Wirklichkeit verloren hat, gehört nun wirklich abgeschafft. Da kann man nur auf den 23. Mai und die Mitglieder der Bundesversammlung hoffen.

Anzeige

Daß Köhlers Aussage tatsächlich totaler Blödsinn ist, zeigt jetzt der Armutsatlas, den der Paritätische Gesamtverband erstellt hat. Dieser Atlas zeigt, daß die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland nicht vom Wirtschaftswachstum der letzten Jahre profitieren konnte. Sinkende Realeinkommen in vielen Haushalten quer durch die Bevölkerung sind seit der Jahrtausendwende keine Ausnahme mehr. Armut ist die Folge dieser Entwicklung.

Die Armutsverteilung in Deutschland:

(C) Paritätischer Gesamtverband

Bild: Paritätischer Gesamtverband

Die Armut ist unterschiedlich verteilt in Deutschland. Am Schlimmsten sieht es in Vorpommern aus. Hier sind 27 Prozent der Bevölkerung armutsgefährdet. Im Schwarzwald dagegen „nur“ 7,4 Prozent. Bundesweit sind 14,3 Prozent (Stand 2007) von Armut betroffen. Gleichwertige Lebensbedingungen für ganz Deutschland sehen anders aus.

Eine vernichtende Bilanz für die Regierenden. „Blühenden Landschaften“ findet man weder in Ost noch in West.

Download Armutsatlas

Quelle: ZDF, Paritätischer

achtung Nachtrag (20.05.09): Auf BILDblog kann man nachlesen, wie sich das mittlere Einkommen errechnet und warum genau das viele Medien nicht verstanden haben. Viele Millionäre erhöhen eben nicht die statistische Armutsgrenze!
Dieses Unvermögen der Medien (oder ist es gezielter Wahlkampf?) ändert aber nichts an den Zahlen und der Tatsache, daß viele, zu viele(!)  Einwohner Deutschlands armutsgefährdet sind.

Armut in einem reichen Land: Wie das Problem verharmlost und verdrängt wird*

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 17.10.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]