Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Schäuble startet Bundes-E-Mail

Nach dem Bundes-Trojaner kommt nun eine neue Service-Idee aus dem Hause Schäuble: Die Bundes-E-Mail.

De-Mail soll der Dienst äußert einfallslos innovativ heißen.
Noch ist der Hammer-Service nicht offiziell vorgestellt, das soll erst im November durch Angela Merkel höchstpersönlich geschehen, trotzdem mehren sich bereits die Stimmen gegen die Bundes-E-Mail. Vorallem die dauerhafte Finanzierung des Dienstes sei ungeklärt, lautet der Vorwurf.

Mehrere deutsche Unternehmen arbeiten zur Zeit an dem E-Mail-Service des Bundesinnenministeriums. Alle Bundesbürger sollen mihilfe von De-Mail sicherer und einfacher kommunizieren können. Der Austausch von rechtsgültigen Dokumenten mit Banken, Behörden und Webshops soll so möglich werden. Selbst Einschreiben und Zustellurkunden soll es künftig mit De-Mail geben.

Das Innenministerium stellt vorallem den Aspekt der Sicherheit in den Vordergrund. Dank De-Mail ist Schluß mit Betrügereien im Internet. Sichere, preisgünstige, schnelle Kommunikation für alle Bürger. *TRÄUM*

Ausgerechnet Datenkralle Schäuble will für Sicherheit bei der Übertragung vertaulicher Daten per E-Mail sorgen. Ja nee is klar.
Und daß ausgerechnet die Deutsche Telekom und ihre Tochter T-Systems Hauptakteure bei De-Mail sind, kann nur ein schlechter Witz sein. Aber da ist man ja in bester Gesellschaft. Schließlich kommt aus dem Hause Schäuble ja auch der Bundes-Trojaner.
Den kann sich Schäuble ja nun sparen. Alle wichtigen Daten landen jetzt ja sowieso auf seinen Servern, völlig automatisch per Bundes-E-Mail. Soll mir keiner sagen, daß diese E-Mails von den Datenschnüfflern aus dem Innenministerium nicht durchsucht werden. Wo Daten vorhanden sind, wachsen auch die Begehrlichkeiten.

Vielen Dank Herr Schäuble. Die Bundes-E-Mail können sie sich sonst wohin stecken brauche ich nicht!

Quelle: FTD

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.07.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


6 Kommentare

  1. Cool, entlich eine Sichere Alternative zu google Mail 😉

    Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden ob ich meine Daten lieber nach Amerika oder nach Berlin schicke.

    Warum nicht direkt die neue Steuernummer als Email anbieten ?

  2. „Warum nicht direkt die neue Steuernummer als Email anbieten ?“
    Ich glaube. das wird der nächste Schritt sein.
    Und dann wird man sicherlich auch noch gezwungen werden, bei E-Mail-Verkehr mit Behörden die neue Bundes-E-Mail zu verwenden. Andere E-Mails werden nicht mehr bearbeitet. Nur um ganz sicher zu gehen. 😉

  3. Ich musste herzlich lachen, als ich diesen Artikel gelesen hab. Das ist ja fast so wie in „Der Pate“:

    „Er hat ihm ein Angebot gemacht, dass er nicht ablehnen konnte.“

    *lol* Schäuble ist der Clown der Nation

  4. Ja Wolfgang S. hat so seine ganz eigenen Qualitäten 🙂

  5. Pingback: Bürgerportale und Bundes-E-Mail gecancelt - Bundesinnenministerium, Bundes-E-Mail, Bundesrat, Mahnbescheid, Empfänger, Nichtvorhandensein, Desweiteren, Nachricht - Informelles

  6. Pingback: De-Mail für 20 Cent » De-Mail, Post, Cent, Schäuble, Post-Manager, Stück, Welcher, Preise » Informelles