Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Österreicher hat Germany gekauft

Ein Österreicher hat die Insel „Germany“ gekauft.

Die Insel „Germany“ ist Teil der gigantischen, künstlich aufgeschütteten Inselwelt vor der Küste von Dubai.

„The World“, wie das Projekt heißt, wurde innerhalb von 4 Jahren erschaffen. Sie ist das zweite Bauprojekt dieser Art nach „Palm Islands“, das aus den drei künstlichen Inselgruppen „The Palm, Jebel Ali“, „The Palm, Jumeirah“ und „The Palm, Deira“ besteht, die jeweils für sich wie eine riesige Palme aussehen.
Bei „The World“ ergeben 300 künstliche Sandaufschüttungen zusammen den Grundriss einer neun mal sieben Kilometer großen Weltkarte. 1,4 Mrd. Euro hat der Bau gekostet.
Nun hat der Verkauf der Inseln begonnen, für Beträge ziwschen 15 und 400 Mio. Dollar.
„Germany“ soll den Österreicher ca. 20 Mio. Dollar gekostet haben. Ab Herbst darf er sie bebauen. Planfeststellungsverfahren oder ähnliche Bürokratie braucht er dabei aber nicht zu befürchten. So etwas gibt es nicht auf „The World“.

Sollte „The World“ ein Erfolg werden, dann werden die Pläne für eine noch größere und noch teurere Inselwelt umgesetzt. Der Name dann: „The Universe“. Vielmehr geht wohl nicht.

Quelle: FTD, Wikipedia

So hat ein Ösi doch noch die Chance, Europameister zu werden. So irgendwie 🙂

Die Emirate: Das Paradies im Nahen Osten*

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 16.07.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.