Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

WISO Steuer-Software schiebt Abo unter

Die Steuersoftware „WISO Steuer-Sparbuch“ schiebt den Anwendern geschickt ein Abo für weitere Updates unter.

Empört Euch!*
  • Stéphane Hessel
  • Herausgeber: Ullstein
  • Auflage Nr. 31 (08.02.2011)
  • Broschiert: 32 Seiten

[Letzte Aktualisierung am 14.07.2019 um 13:21 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]

Die Steuersoftware, die von der Firma Buhl Data Service hergstellt und über das ZDF-Magazin WISO beworben und vertrieben wird, verleitet die Anwender offenbar ziemlich geschickt dazu, unwissentlich ein kostenpflichtiges Abo für weitere Updates abzuschließen. Nur wer bei der Installation ganz genau aufpasst, kann dieses Abo und somit weitere Kosten vermeiden. Bei einigen Versionen der Software soll ein Deaktivieren der Update-Option gar nicht möglich gewesen sein.

Wie die medienpiraten.tv berichten, scheint das mit mehr oder weniger voller Absicht geschehen zu sein. Auf Nachfragen reagieren das ZDF und die Redaktion von WISO ziemlich unwirsch.

Die ganze Geschichte bei FAZ.NET: Das hätten Sie sich sparen können.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon Die narzisstische Gesellschaft: Ein Psychogramm
Bestseller Nr. 2 bei Amazon Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?
Bestseller Nr. 3 bei Amazon Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht

[Letzte Aktualisierung am 14.07.2019 um 12:40 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.