Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Gratis BILD zum Wiedervereinigungs-Jubiläum

25 Jahre „Deutsche Einheit“ – und Springer verteilt Altpapier.

Am Sonnabend, den 03. Oktober feiert Deutschland „25 Jahre Deutsche Einheit“. Der Springer Verlag nimmt dieses Datum zum Anlaß, Deutschland flächendeckend mit Altpapier zu belästigen. Jeder Haushalt wurde deshalb heute mit einer gratis BILD „beglückt“.

Anzeige

Bereits in der Vergangenheit konnte der Springer Verlag es nicht unterlassen, aus jeder sich irgendwie bietenden Gelegenheit Profit zu schlagen. Mag der Anlaß oder das Thema noch so emotional besetzt gewesen sein, BILD gab eine Gratis-Version seines Blattes, das Prädikat Zeitung verdient dieses Machwerk wirklich nicht, heraus und strich dafür die dicke Kohle ein.

Werbung, Werbung, Werbung – und an die Kohle denken

So gab es bereits eine gratis Bild zum Mauerfall, zur Wahl oder zur Fußball-Weltmeisterschaft. Jede dieser Ausgaben quoll über vor Anzeigen. Zwischen der Werbung belanglose Aneinanderreihungen von Buchstaben, meist abgesondert von Promis und solchen, die sich dafür halten. Deren geistige Ergüsse paßten jeweils perfekt zum geistigen Tiefgang der BILD und waren an Belanglosigkeit nicht zu unterbieten.

Gratis-BILD zu 25 Jahre Deutsche Einheit

Gratis-BILD zu 25 Jahre Deutsche Einheit

Aber darauf kommt es ja auch gar nicht an. BILD bzw. Springer ist die Deutsche Einheit oder jeder andere an den Haaren herbeigezogene Anlaß völlig egal. Es geht einzig und allein um die Kohle, die mit solch einer gratis BILD eingenommen werden kann. Und da kommt einiges zusammen, wenn man bedenkt, daß eine ganzseitige Anzeige in der Gratis-BILD rund 4 Millionen Euro kostet, zuzüglich Mehrwertsteuer versteht sich.

Volkswagen

Warum allerdings Volkswagen bei diesem Spiel mitmacht und gleich mehrere Flächen in der heutigen gratis BILD zur Deutschen Einheit mit Anzeigen füllt, erschließt sich dem Betrachter nicht. Das Desaster um die Betrügereien bei den Abgaswerten von Dieselmotoren ist noch im vollen Gang, das eigene Image ist dementsprechend am Boden zerstört, und VW wirbt schon wieder für die eigenen Produkte. Unter anderem mit dieser ganzseitigen Anzeige:

VW Anzeige - durch uns verändert

VW Anzeige – durch uns verändert

Einigkeit und Recht und „… Abgase“, möchte man ergänzen.

Die Kohle, die Volkswagen für diese Anzeige aus dem Fenster geworfen hat, hätte man besser für die Entschädigung der betrogenen Kunden sparen sollen. Da scheint im Hause VW nicht nur in der Technikabteilung einiges schief zu gehen.

Weitere Gratis BILD

Man darf gespannt sein, wann Springer wieder Geld braucht und Deutschland mit der nächsten Gratis-BILD belästigt.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 22.08.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner