Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Merkel ist Schuld am CSU-Desaster

Jetzt wurde die Schuldige gefunden: Angela Merkel ist Schuld am CSU-Desaster.

Anzeige

Der 17%ige Stimmenverlust für die CSU bei den Landtagswahlen ist das Ergebnis der mangelnden Unterstützung durch die CDU-Vorsitzende und Kanzlerin Merkel. Zu diesem Ergebnis ist jetzt der bayerische Noch-Ministerpräsident Beckstein gekommen.

Die CDU habe die CSU nicht ausreichend im Wahlkampf unterstützt und hat damit den CSUnami mit zu verantworten. Vorallem bei den Themen „Pendlerpauschale“ und „Steuern“ hatten sich die CSU-Seppel mehr Entgegenkommen von der CDU erwartet.

Dieses Statement ist nicht schlecht von den bayerischen Politik-Geisterfahrern. Erst sich für das beste und größte in Deutschland halten und dann doch so extrem von der ungeliebten Schwesterpartei abhängig sein. Ja was denn nun liebe CSU, ihr werdet euch doch nicht von den Preußen beeinflussen lassen?
Oder sollte vielleicht langsam ein gesundes Verhältnis zur Wirklichkeit einsetzen? Es geschehen also doch noch Zeichen und Wunder in einem der drei Freistaaten in Deutschland. Wenn das mal nicht ein Fall für den Wunder-Beauftragten vom Papst ist.

Bei den anderen beiden Freistaaten dauert es auch nicht mehr lange. Thüringen und Sachsen wählen im Spätsommer/Herbst 2009 neue Landtage. Und wenn bis dahin in Berlin noch die große Koalition in Amt und Würden ist, dann wäre das ein weiteres Wunder.

Quelle: Spiegel

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner