Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Gesundheitsreform sorgt für mehr Kranke

Die von Bundeskanzlerin Merkel durchgedrückte Gesundheitsreform wird für mehr Kranke sorgen.

Anzeige

Am 01.01.2009 startet trotz der Warnungen von Krankenkassen, Beitragszahlern und Experten der Gesundheitsfonds, das Kernstück der Gesundheitsreform von Frau Merkel.

Alle Einzahlungen von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Steuerzahlern landen in diesem Fonds. Verwaltet wird der vom Bundesversicherungsamt. Allein das wird Kosten von 10 Mrd. EUR entstehen lassen.
Die Krankenkassen erhalten aus dem Fonds das Geld, mit dem sie die Krankheitskosten ihrer Mitglieder bei den Ärzten, Krankenhäusern und anderen bezahlen.

Der Witz bei der Sache ist nun, daß nur die Kasse viel Geld aus dem großen Topf des Gesundheitsfonds erhält, die auch viele kranke Mitglieder hat. Dafür sorgt der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA).
Da die Kassen für kranke und dauerbehandelte Mitglieder nach dem Morbi-RSA mehr Geld bekommen, werden diese auch bemüht sein, mehr Kranke zu haben. Ganz einfache Logik! Das wird dazu führen, daß die Krankenkassen gesundheitsfördernde Maßnahmen, wie Kuren oder Bewegungstherapien, nicht mehr bezahlen werden. Das kranke Mitglied, gern auch mit dauernder Tabletteneinnahme, bringt der Kasse einfach mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds.

Im ARD-Magazin „Panorama“ vom 07.08.08 gaben Vertreter der Krankenkassen zu, dieses Vorgehen nach Einführung des Gesundheitsfonds fest einzuplanen.

Fazit: Die Merkelsche Gesundheitsreform wird dazu führen, daß gesundheitsfördende Maßnahmen eingestellt werden, daß mehr Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen krank sein werden und daß die Kosten steigen werden (Einheitsbeitrag von min. 15%). Klasse gemacht! 🙁

Aber das nackte Chaos kennt man ja von Frau Merkel. Was kaum einer noch weiß oder wahr haben will: Frau Merkel war für das Chaos beim Flaschenpfand verantwortlich. Sie hatte als Bundesumweltministerin in der Regierung Kohl verfügt, daß es beim Pfand auf den Inhalt der Flasche und den Abgabepunkt ankommt. Trittin mußte dafür die Schläge einstecken, was Frau Merkel verzapft hatte, und brauchte mehrere Jahre, um das Chaos wieder zu beseitigen.
Ähnliches Durcheinander droht uns nun mit der Gesundheitsreform.

Weitere Infos:
Der Gesundheitsfonds
Techniker Krankenkasse
IKK-Direkt
BKK Mittelstandsoffensive

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 18.08.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner